461 €

Erlebe das Schlammfestival in Südkorea: Hin- und Rückflüge aus Amsterdam im Juni ab 461€

1998 kam jemand auf die Idee die Stadt Boryeong am Daecheon-Strand in ein Schlammschlachtfeld zu verwandeln. Grund war der mineralhaltige Meeresschlamm, den man hier in Massen findet. Bis heute findet das Festival alljährlich im Juni statt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Etwa 2 Millionen Besucher aus aller Welt tanzen im Schlamm, lassen sich mit farbigem Schlamm bemalen oder rutschen eine riesige Schlammrutsche hinunter.

Für 10 Tage verwandelt sich die Stadt in eine Schlammschlacht! Jeder Besucher wird ins sandige Gut eingehüllt, es finden Konzerte statt und die Menschen haben viel Spaß am Strand. Seid in diesem Juli dabei, wenn die Großen auch mal ganz klein sein dürfen! Das Festival findet nur 2,5 Stunden mit dem Expressbus von Seoul in Boryeong in Chungcheongnam-do statt.

Eigentlich fliegt man nach Südkorea ziemlich teuer. Ab Frankfurt/Main und Amsterdam gibt es jedoch gerade ein preiswertes Angebot. An vielen Abflugterminen zwischen dem 21. und 30. Juni 2017 fliegt ihr ab XXX€. Da ihr u.a. einen Zwischenstopp in der chinesischen „Verbotenen Stadt“ Beijing habt, solltet ihr die Gelegenheit nutzen die Stadt in der Bodenzeit auszukundschaften. Da ihr vom Transitvisum profitiert und weiterreist, müsst ihr euch nicht einmal ein Visum bei der chinesischen Botschaft holen, das ja mit 125€ zu Buche schlägt.

Konditionen

Buchungsbeispiel

Amsterdam – Seoul – Amsterdam: 14. – 28. Juni 2017

amsterdam-seoul-momondo

Weitere Termine:

  • Hin: 10./13./15./16./21./22./23./24. Juni 2017
  • Zurück: 22./23./24./28./29./30. Juni  und 1. Juli 2017

Flüge nach Busan

Neben den Flügen nach Seoul, fliegt ihr aus Amsterdam auch ins südlich gelegene Busan oder auf die Insel Jeju. Bitte beachtet: auch hier wird es Zwischenstopps unter anderem in Bejing, Shenyang und Guangzhou geben, die auch ein Stopover über Nacht haben können. Da China euer Transitland ist, könnt ihr bequem die chinesischen Städte in dieser Zeit erkunden ohne euch ein Visum bei der chinesischen Botschaft holen zu müssen.

Amsterdam – Busan – Amsterdam: 26. April – 6. Mai

amsterdam-busan-momondo

  • Weitere Termine gegen Aufpreis

72- stündiger visumfreier Aufenthalt am Transitflughafen

Bitte beachtet, dass euch viele der Flugverbindungen über die chinesischen Städte Bejing, Shenyang und Guangzhou als Zwischenstopp führen. Bei manchen Flugverbindungen  dürft ihr sogar einige Stunden in der Metropole verbringen. Da es an diesem Flughafen spezielle Einreisebestimmungen für Transittouristen gibt, dürft ihr euch hier visumfrei für 72 Stunden aufhalten. Auf jeden Fall eine tolle Möglichkeit China etwas kennenzulernen, denn normalerweise muss man etwa 125€ für ein Visum ausgeben.

Die Hotelsuche

Bitte vergleicht die Preise bei den Hotelvergleichsseiten trivago.dehotelcombined.com und discavo.de sowie bei der Hotelbuchungsseite booking.com. Falls euch eine Privatunterkunft anspricht, seid ihr auf Wimdu.de richtig. Weitere Informationen erhaltet ihr hier. Da viele Hotels am Ort des Geschehens schon ausgebucht sind, würde ich euch eine Privatunterkunft empfehlen oder in einer 50 km entfernten Ortschaft zu übernachten. Bei trivago.de findet ihr Unterkünfte in einem Umkreis ab 20 km schon ab 27€ pro Nacht am ersten Wochenende des Festival. Falls ihr etwas später dazukommt, wird es leichter.

Ausgewählte Ergebnisse auf Trivago

boryeong-seoul-trivago-hotels

Wie komme ich zum Flughafen nach Amsterdam?

Einfach und bequem kommt ihr mit dem eigenen Auto nach Amsterdam. Falls euch kein Auto zur Verfügung steht, ist das Reisen mit dem Fernbus oder per Mitfahrgelegenheit eine günstige Alternative. Mit etwas Glück findet ihr auch ein Sparangebot der Bahn, das euch nach Amsterdam bringt. Einfacher mit der Suche geht es mit goeuro.de. Die Suchmaschine durchforstet Flug,- Bahn- und Fernbusverbindungen und stellt sie euch alle vor. Hier könnt ihr bei Gefallen auch buchen. Hier geht es zu Goeuro.de!

Anzeige

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>