Fliegernews #9: Neue Langstrecken-Airline, Lufthansa hat sich mit Piloten geeinigt + A380 kriegt Facelift

Die britische Airline-Gruppe IAG will schon bald eine Low-Cost Airline auf die Langstrecke schicken, Lufthansa hat sich nach vielen Jahren der Rangelei mit ihren Piloten geeinigt und Airbus' größter Jet bekommt nach über 10 Verkaufsjahren einige Anpassungen. Die kompletten Nachrichten und aktuelle Routenupdates findet ihr in diesem Artikel.

IAG will ins Low-Cost Langstreckenbusiness einsteigen

iag_level

IAG ist der drittgrößte Luftfahrtkonzern in Europa hinter Ryanair und der Lufthansa. Er besteht aus British Airways, Aer Lingus und der spanischen Iberia. Nach Norwegian und Eurowings will der Anbieter nun auch die günstige Langstrecke erobern und schickt noch dieses Jahr seine neue Marke Level ins Rennen! Von Barcelona soll es ab Juni nach Los Angeles, Oakland, Buenos Aires und Punta Cana gehen. Die günstigsten Sitzplätze sollen 99€ oneway kosten! IAG geht allerdings auch ein großes Risiko ein: Mit nur zwei Airbus A330 sollen die vier Ziele angeflogen werden. Konkurrent Eurowings war am Anfang seiner Langstrecken aus ähnlichen Gründen mit riesigen Verspätungen negativ aufgefallen.

Quelle: aero.de, Bildquelle: IAG

Lufthansa kann wieder ohne Streikrisiko kalkulieren

lufthansa_a320

Für Geschäftsreisende und Vielflieger waren die stetigen Ankündigungen neuer Streiks des Lufthansa-Personals kaum noch etwas Neues. Jetzt passierte aber das fast Unmögliche: Nach langem Ringen konnten sich die Lufthansa und ihr fliegendes Personal endlich auf einen gemeinsamen Vertrag einigen. Gesichert ist eine streikfreie Zeit bis 2022. Die Piloten können sich auf Weiterzahlung des guten Gehalts und der Sozialleistungen freuen, während Lufthansa Planungssicherheit gewinnt. Lufthansa-Piloten gehören zu den bestbezahlten Angestellten Deutschlands.

Quelle: Handelsblatt

Airbus A380 bekommt ein zeitgemäßes Update

a380_flight

Der Liebling vieler Passagiere ist der riesige A380 von Airbus. Von vielen Airlines ist er aber nicht unbedingt der Liebling: Zu groß, um viele Strecken profitabel zu fliegen, zu hoher Spritverbrauch und zu teuer in der Anschaffung. Da möchte Airbus jetzt nachbessern: Unter anderem mit neuen Winglets. Das sind die Spitzen der Tragflächen, die den Spritverbrauch verringern. Auch soll der Platz in der Kabine besser genutzt werden und ein verbessertes Raumklima geschaffen werden. Großkunde Emirates fordert seit vielen Jahren den Bau einer Neu- und Weiterentwicklung des großen Fliegers.

Quelle: aerotelegraph.com

Eure Routenupdates:

Diese Woche haben sich die Airlines mit neuen Routen zurückgehalten. Nur von den Billigfliegern Wizz und Ryanair hört man wie fast jede Woche etwas:

Wizz Air: East Side Stories: In die Ukraine wollen aktuell viele!

  • Ab 18. Juni 2017 geht es 2x pro Woche von Berlin-Schönefeld (SXF) in die Westukraine nach Lviv (LWO)
  • Der 17. August 2017 ist Euer Tag, wenn Ihr nach Kiew Zhuljany (IEV) fliegen wollt! Da geht es dann 2x pro Woche von Frankfurt-Hahn (HHN) hin!

Ryanair: Einfach, weil Konkurrenz Spaß macht! Auch die Iren verschlägt es in den Osten!

  • Ab Berlin-Schönefeld (SXF) und Memmingen (FMM) geht es ab November nach Kiew-Borispyl (KBP)

Quelle: airliners.de, routesonline.com

Die Nachrichten der Vorwoche:

Fliegernews #8: Boeing will Airbus A321 angreifen, Brussels Airlines wird zu Eurowings + Lufthansa mit Oneway-Tickets

Anzeige

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>