Winterurlaub

Skiurlaub günstig buchen: Aktuelle Ski-Deals + 10 Tipps für Schneehasen

Der Blick aus dem Fenster zeigt uns eindeutig: Winter is coming! Bei all dem Schnee auf den Straßen kribbelt es den meisten Ski- und Snowboardfans in den Waden. Zum Glück haben wir einige Angebote für euch zusammengesucht, damit ihr jetzt euren Skiurlaub günstig buchen könnt. Z.B. 7 Tage in den französischen Alpen mit Hotel + Skipass ab 89€. Unten findet ihr zudem 10 wichtige Tipps und Tricks für die Planung eures Winterurlaubs.

Ski fahren im März: 7 Tage französische Alpen Appartement für 4-10 Personen + Skipass ab 129€

Kurzfristig Ski fahren auf den Spuren von Jean-Claude Killy. Die Piste, auf der der französische Skifahrer 1968 alpines Gold holte, könnt ihr im Januar extrem günstig entdecken. Dieser Deal vereint 7 Nächte im Appartementressort und 6 Tage Skipass für das Skigebiet Chamrousse. Vom 25. März - 1. April gibt es das Kombi-Angebot ab unschlagbaren 129€ bei einer Reise zu sechst.

1 Woche in den französischen Alpen: 3*Appartement in Le Dévoluy inkl. Skipass ab 119€

Das Problem bei Skireisen-Deals kennt jeder Wintersportfreund: Die günstigsten Termine liegen in den schneeunsicheren Monaten Dezember und April. Auch bei diesem Deal liegt der günstigste Termin für 119€ pro Person Ende März/Anfang April. Die Winterwunderwelt der französischen Alpen könnt ihr aber auch einen Großteil der restliche Saison für unter 200€ genießen - für einen ganze Woche wohl gemerkt!

E&P Reisen – Ski-Deal der Woche: Zu viert für 7 Tage ins 3*Hotel in Tirol inkl. Vollpension, Skipass + Busfahrt ab 289,50€ pro Person

Bei dem Wintersaportanbieter E&P Reisen gibt es jeden Donnerstag für einen Woche einen Skireise-Deal. In diesem Beitrag stellen wir euch das aktuelle Angebot vor: Dieses mal gibt es ein klassisches "2 zum Preis von 1"-Angebot. Ihr verbringt ab 289,50€ 7 Tage im 3*Hotel in Vandans inkl. Vollpension und erhaltet einen 5 Tage Skipass pro Person hinzu (Eigenwert: ca. 209,50€). Sogar die Busfahrt aus Frankfurt, Mannheim, Stuttgart und weiteren Städten ist teilweise inkludiert. Aus dem Norden Deutschlands zahlt ihr etwas Aufpreis für die Busfahrt.

289,50 €

Arlberg: 4-8 Tage St. Anton im 3,5*Hotel inkl. Frühstück + Wellness ab 99€ (Skipass zzgl. 127€)

Österreich ist bekannt für seine schneesicheren Gebiete im Winter. St. Anton am Arlberg fasziniert mit seinem Gebirgs- und Landschaftspanorama und zahlreichen Tiefschneehängen. Das Örtchen ist nicht nur für seine 50m² Skispaß bekannt, sondern auch für die legendären Aprés-Ski Partys. Bei Travelbird könnt ihr euch jetzt für 4-8 Tage ab 99€ in diesem österreichischen Wintergebiet ins 3,5*Hotel einbuchen. Euren Skipass kauft ihr vor Ort ab 127€/4 Tage.

Crazy Booking Night: Spare heute zwischen 18 – 24 Uhr bei Buchungen von Skireisen, z.B. 7 Nächte Val d’Allos inkl. Skipass ab 89€

Heute ab 18 Uhr ist es wieder so weit: Snowtrex haut seine alljährlichen Super-Sonderangebote heraus. Bis 24 Uhr erhaltet ihr am heutigen 17. November Ski Deals für Dezember zu Spottpreisen. Die Touren nach Frankreich oder Österreich sind in der Regel mit 7 Übernachtungen + Skipass. Nur Anreise und Verpflegung müsst ihr noch eigenständig organisieren. Die günstigsten Angebote gehen bei 89€ los!

Luxus-Kurztrip in den Schnee: Übernachtung im 5*Steigenberger Hotel in Davos inkl. Frühstück und Skipass ab nur 107€

Für alle Wintersportfreunde haben wir ein Hammer Frühsaison-Angebot: Mit diesem Deal fahrt ihr in die Schweizer Alpen und übernachtet im luxuriösen Grandhotel Belvédère in Davos Platz. Zusätzlich bekommt ihr ein Tages-Skipass für das Skigebiet Davos Klosters. Alle Lifte werden zur Reisezeit im September zwar nicht aufhaben, aber in den beiden offenen Hauptskigebieten Parsenn und Jakobshorn liegt dafür auch sicher Schnee.

Winterurlaub

Sommer, Sonne und Strand – ach nee, wir fahren lieber in den Schnee! Das sagen sich etliche Reisende. So sind 5-7 Prozent der Urlaube aller Deutschen Ski- bzw. Wintersportreisen. Leider ist dieser Urlaub meist kostenintensiv. Dafür werden die Sportarten auf den Pisten immer vielfältiger. Für alle Schneefreunde haben wir von Tripdoo in dieser Kategorie die besten Winterurlaub-Deals zusammengesammelt. Der folgende Text berichtet zudem von den aktuellen Wintersport-Trends. Wer seinen Winterurlaub am Meer verbringen will, sollte sich die Kategorie Strandurlaub anschauen. Spezielle Silvesterreisen findet Ihr unter der Kategorie Eventreisen.

Winterurlaub geht auch ohne Skier

Wer Schnee und Eis liebt, der muss nicht unbedingt ein Skifahrer sein. Die im norwegischen Telemarken um 1860 entstandene Sportart, die etwa 1950 ihren Durchbruch als Massensportart erlebte, hat in den letzten zehn Jahren immer mehr Konkurrenz auf den Pisten der Skigebiete bekommen. Neben dem mittlerweile ebenfalls sehr populären Snowboard sausen auch immer häufiger Big Foots, Fun-Blades und Snowscooter über die Pisten. Daneben gibt es in den meisten Skigebieten auch für Rodler eigene Pisten.
Noch älter als Skifahren ist die Langlaufsportart. Bereits die Griechen, die Römer und die Chinesen sollen sich auf Eis und Schnee mittels spezieller Schneebretter bewegt haben. Auch heute erfreut sich die Sportart, vor allem bei älteren Urlaubern und Familien, großer Beliebtheit. Eine meist eher neben dem Skifahren ausgeübte Wintersportart ist das Schlittschuhlaufen. Dazu bieten viele Skiorte eigene Hallen. Da solche Einrichtungen auch in Deutschland existieren, ist dies für die wenigsten Urlauber ein Grund sich in Skigebiete zu begeben.

Vom Snowfen und Eisklettern

Spannender wird es, wenn die Schlittschuhtour auf einem großen zugefrorenen See stattfindet. Dies ist auch der richtige Ort für exotischere Wintersportarten wie Eisangeln oder Eissurfen (auch Snowfen genannt). Wer auf Berge und Eis steht, kann es auch mit dem Eisklettern über zugefrorene Wasserfälle versuchen. Immer populärer wird indes die Skitour auf Trekking-Ski. Hierbei werden die Berge zunächst mit Skiern auf dem Rücken bestiegen, um sie anschließend hinabgleiten zu lassen. Ebenfalls exotisch ist die Tour mit einem Hundeschlitten. Der Vorteil ist hierbei allerdings, dass nicht unbedingt ein hoher Berg benötigt wird.

Skiurlaub in Österreich oder Langlaufen in Norwegen?

In ihrem Winterurlaub zieht es rund ein Viertel der Deutschen in Skigebiete. Am beliebtesten war 2013 dabei einer Umfrage von hotel.info zufolge mit Abstand Österreich. 49% der deutschen Winterurlauber fahren in die Alpenrepublik. Mit 32,7% liegen die heimischen Skigebiete auf dem zweiten Platz. Die darauffolgenden Plätze nehmen die Schweiz, Italien und die Tschechische Republik ein. Interessant: Lediglich 2,6% der Franzosen fahren nach Österreich. Hier führt das eigene Land mit 60,6% die Liste vor der Schweiz (24,6%) und Deutschland (8%) an.
Diese Zahlen zeigen, dass die lokale Nähe einen entscheidenden Faktor bei der Skiortauswahl ausmacht. So ist es für Deutsche höchst ungewöhnlich einen Skiurlaub nach Nordamerika zu buchen, trotz der schönen Pisten, die Aspen, Vail und Co. bieten. Da werden schon eher die Mittelgebirge in Slowenien oder Rumänien angesteuert. Skandinavien hat, trotz seiner weiten Schneelandschaft, keine große alpine Skikultur. Das Fehlen der großen Höhenunterschiede führt dazu, dass hier eher Langlaufski gefahren wird. Auch Hundeschlittentouren mit Huskeys sind hier beliebt.

Einen Skiurlaub buchen ist selten günstig

Eigentlich könnte der Skiurlaub noch viel populärer sein, als er ist. Doch die hohen Kosten, die ein solcher Urlaub hervorruft, lassen viele von der Buchung abkommen. Skipass, Unterkunft, Verpflegung, An- und Abreise sowie ggf. Equipment-Miete – bei einem 6-tägigen Skiurlaub in der Hochsaison kommt durchschnittlich ein Gesamtpreis von 1100 Euro zusammen. Der Klimawandel und die damit verbundene immer geringer werdende Schneesicherheit in Mittelgebirgen tun ihr Übriges. So erlernen immer weniger Deutsche das Skifahren.

Frühbucher, Last Minute und Co. – Tipps zum Kosten senken

Für Winterfans gibt es die verschiedensten Angebote zum Kosten senken. Neben Pauschalreisen für Familien, die häufig Skipass, An- und Abreise, Unterkunft sowie ein Skikurs für die Kleinen in einem vergünstigten Paket vereinen, sind vor allem Gruppenreisen bei Jugendlichen beliebt. Hierbei schlafen die Urlauber meist in Mehrbettzimmern, Frühstücken im großen Essensaal und gehen abends in den integrierten Aprés-Ski-Club. Bei solchen Skifreizeiten kann ebenfalls erheblich gespart werden. Ein Tipp: Im Netz gibt es auch Last Minute Pauschalangebote, die als eine Art Blind Booking betrieben werden. Hier weiß man bis kurz vor der Reise nicht, wohin es geht.
Wer auf seine Individualität nicht verzichten und für Skipass, Pension, An- und Abreise sowie Verpflegung selber sorgen will, sollte sich auf Unterkunfts- oder Fahrten-Deals fokussieren. Bei Skipässen lässt sich nur Sparen, wenn die Reisezeit außerhalb der Saison liegt. Vor allem zum Anfang oder zum Ende des Winters werdet Ihr hier fündig. Auch hier sind Frühbucher oder Last Minute Buchungen eine Möglichkeit.

Dem besten Wintersport-Deal auf der Spur

Ob Pauschalreise oder Einzelbuchung – auch beim Wintersport heißt es, der gleiche Urlaub muss nicht denselben Preis haben. So lassen sich im Netz etliche günstige Wintersport-Deals finden. Daneben gibt es natürlich auch Gutscheine für die Miete von Wintersport-Equipment. Neben all diesen Deals und Angeboten präsentieren wir Euch in der Kategorie „Winterurlaub“ auch die neusten, exotischsten Wintersportarten und zeigen Euch, wo Ihr diese Trips buchen könnt.