Europa fährt grün! Zumindest wenn es um Fernbusse geht. Nach einem kurzen Konkurrenzkampf mit Marken wie Postbus, BerlinLinienBus und MegaBus ist FlixBus mittlerweile der größte Fernbusanbieter in Europa und bietet euch günstige Verbindungen quer durch den ganzen Kontinent an.

Günstige Bustickets

INHALT

  1. Wer ist FlixBus?
  2. Welche Angebote gibt es bei FlixBus?
  3. FlixBus Erfahrungen
  4. Tipps für die Buchung
  5. Wie spare ich bei FlixBus?
  6. Wie gut ist der Service?
  7. Fazit

1. Wer ist FlixBus?FlixbusLogo

  • Anbieter-Typ: Fernbus-Anbieter
  • Hauptsitz: München, Deutschland
  • Gehört zu: FlixMobility GmbH
  • Gegründet: 2011
  • Mitarbeiter: ca. 500 (Ohne Busfahrer)
  • Umsatz: ca. 50 Mio. € (2016)
  • Reisende pro Tag: ca. 70.000

Geschichte von FlixBus:

Wer im Jahr 2011 innerhalb von Deutschland verreisen wollte, der hatte im Wesentlichen 3 Optionen: Deutsche Bahn, Flugzeug und das eigene Auto. Obwohl alle Verkehrsmittel einen halbwegs flott von A nach B bringen, sind sie insgesamt aber recht teuer! Zu dieser Zeit war es Betreibern von Reisebussen verboten, lange Strecken innerhalb Deutschlands eigenwirtschaftlich anzubieten. FlixBus, damals noch unter dem Namen GoBus stand aber schon in den Startlöchern und wartete nur darauf, dass das Gesetz endlich kippt!

Am 13. Februar 2013 war es dann so weit: Der Busmarkt war geöffnet und viele Anbieter strömten auf den Markt! Während sich GoBus gerade in FlixBus umbenannte, startete die Berliner Fernbusmarke MeinFernbus ihren Betrieb. Schnell konnte sie sich als Marktführer durchsetzen. Das Unternehmen stellt allerdings nur die Website, das Marketing und den Kundenservice, betreibt aber keinen einzigen Bus selbst!

webpage_book

Es folgte ein blutiger Preiskampf um die Marktanteile: FlixBus selbst war damals noch ein Konkurrent von MeinFernBus und lockte mit 1€ Tickets, die britische Firma MegaBus etablierte sich als Anbieter mit den niedrigsten Preisen und auch der Postbus von ADAC und der Deutschen Post sowie BerlinLinienBus von der Deutschen Bahn zwängte sich mit Dumpingpreisen in den Markt.

FlixBusFernbusKostendeckend war zu der Zeit kein Anbieter, sodass FlixBus und MeinFernbus im Jahr 2015 unter dem Namen Flixbus/MeinFernbus fusionierten. Später erfolgte die Umbenennung in FlixBus. So konnte sich die Marke endgültig am Markt festsetzen. Als eindeutiger Marktführer wurden anschließend noch die Konkurrenten MegaBus und Postbus aufgekauft – BerlinLinienBus gab eigenständig auf. So herrscht FlixBus seit 2016 über 80% des deutschen Marktes!

Doch Deutschland genügt dem Unternehmen nicht: FlixBus ist ein europäisches Unternehmen. In Frankreich, Italien und Österreich ist FlixBus bereits Marktführer und expandiert nach Polen, Schweden, Spanien und große Teile Osteuropas.

2. Welche Angebote gibt es bei FlixBus?

Reguläre Fernbusfahrten:

Der Name ist Programm: Wer auf der Website von FlixBus unterwegs ist, der sucht vor allem nach günstigen Busverbindungen. FlixBus selber betreibt jedoch keinen Bus, sondern vermarktet sie nur auf ihrer Website! Den Betrieb und damit auch das unternehmerische Risiko tragen Subunternehmen wie Blaguss oder kleinere mittelständische Betriebe. Dafür wird FlixBus in der Öffentlichkeit häufig kritisiert.

Auf vielen Strecken innerhalb Deutschlands wird ein Stundentakt oder sogar dichtere Frequenzen angeboten, zum Beispiel: Berlin – Dresden oder München – Nürnberg. Von Deutschland, der Schweiz oder Österreich könnt Ihr aber auch in alle angrenzenden Länder reisen. Darüber hinaus geht es außerdem nach:

  • Frankreich
  • Polen
  • Ungarn
  • Italien
  • Rumänien
  • Kroatien
  • Schweden
  • Dänemark
  • Norwegen
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Belgien
  • Niederlande

Hier seht ihr den kompletten LinienNetzplan von Flixbus:

FlixbusLiniennetzplan

InterFlix:

Vielleicht nicht ganz so „classy“ und voller Abenteuer wie das Pendant auf Schienen namens Interrail, aber auf jeden Fall mindestens genauso günstig! Für 99 Euro könnt ihr euch 5 europäische Städte ansehen.

Das läuft wie folgt: Ihr kauft Euch das Ticket und könnt mit den Gutscheincodes 48 Stunden nach der Buchung 5 beliebige Fahrten buchen. Allerdings nur Direktverbindungen – Umsteigen ist erlaubt, wenn Ihr für die zusätzliche Fahrt auch noch ein zusätzliches Ticket einlöst! Auch dürft Ihr nicht direkt wieder zurückfahren, sondern müsstet vorher einen Umweg fahren, zum Beispiel: Berlin – Warschau – Prag – Berlin. Pro Fahrt zahlt Ihr also nur knapp 20 Euro, was sich bei langen Strecken, die oft gut ausgebucht sind, wirklich lohnen kann!

FlixbusInterflix

Airport-Shuttle:

FLixbusMietenIhr wohnt nicht in der Nähe eines größeren Airports oder habt euren Flug von einem weit entfernten Flughafen gebucht? Dann könnt Ihr auch direkt mit dem FlixBus zu 19 europäischen Flughäfen ans Terminal fahren!

Besonders interessant sind South African Airways und Air Canada! Wenn Ihr mit den Airlines von München oder Frankfurt fliegt, ist der Transfer kostenlos! Vorausgesetzt natürlich FlixBus bietet eine Verbindung von Euch aus zum Airport an. ACHTUNG: Aktuell ist das Angebot sowohl bei SAA als auch bei Air Canada nicht auf allen Flügen verfügbar! Ruft auf jeden Fall vorher bei FlixBus an, um sicherzugehen, dass euer Flug im Angebot eingeschlossen ist!

Übrigens: Ihr könnt die FlixBusse auch als Gruppe mieten. Schaut dazu hier.

Welche Angebote gibt es auf Tripdoo?

FlixBus wirbt häufig mit günstigen Tickets für bestimmte Strecken. Diese Aktionen sind allerdings oft undurchsichtig. Meist sind die günstigen Verbindungen schon sehr schnell weg und FlixBus bietet keine Übersicht, auf der die verfügbaren Tickets angezeigt werden. Daher berichten wir nicht über jede FlixBus Rabattaktionen. Daneben berichten wir aber auch immer wieder über Gutscheincodes oder Offline-Aktionen (u.a. bei Netto).

FlixbusAngebote

Hier einige FlixBus-Aktionen auf Tipdoo:

 

3. FlixBus Erfahrungen

Auch wenn inzwischen schon viele von Euch mit dem FlixBus gefahren sind, haben wir unseren persönlichen Erfahrungen noch einmal zusammengetragen, wie so eine Fahrt mit dem Fernbus abläuft. Folgende Strecken flossen mit in die Bewertung ein:

  • Berlin – Dresden
  • München – Zürich
  • Hamburg – Berlin

„Während am Anfang der Fernbuszeit noch viele FlixBusse ohne Branding fuhren, hat man inzwischen meistens die typisch grünen Reisebusse unterm Hintern. Diese sind grundsätzlich erst wenige Jahre alt, klimatisiert und mit Steckdosen ausgestattet! Zwischendurch konnte ich auf die FlixBus Mediathek zugreifen, in der man Musik streamen, Filme schauen oder die neueste Folge der persönlichen Lieblingsserie sehen kann. Allerdings habe ich diesen Service auf meinen letzten Fahrten nicht mehr nutzen können! Das Netz ist leider nicht ganz komplett.

Der Sitzplatzabstand ist mit etwas über 80 Zentimetern für mich als 1,90 Mann etwas eng bemessen! Da sitze ich im Ryanair-Flieger nicht viel schlechter, während ich mich im ICE mit ordentlichen 92 Zentimetern nicht beklagen kann!

interflix-anzeigebild-flixbus

Dafür spricht der Preis eine andere Sprache: Berlin – Dresden ab 7,90€, Hamburg – Berlin ab 11,90€. Da kann die Bahn nicht mithalten. Aber aufgepasst: Die alte Reisegrundregel lautet „Früh gebucht ist viel gespart“! FlixBus kann teilweise über den Preisen der Deutschen Bahn und sogar manchmal dem Flieger liegen, wenn die Strecke gut gebucht ist! Das war letztens bei mir auf der Berlin – Hamburg-Strecke für über 45€ der Fall! Vergleicht also auf jeden Fall vor der Buchung, ob Ihr wirklich den günstigsten Preis habt!

Kleine Abstriche gibt es bei der Pünktlichkeit: Während Züge auch nicht gerade mit ihrer Pünktlichkeit glänzen, sind Busse genau wie das Auto erheblich vom Verkehrsaufkommen abhängig. Ist einmal Stau, muss man sich auf erhebliche Verspätungen gefasst machen! Das war bei mir aber bis jetzt eher selten der Fall und entsprechend waren ich bei mindestens 3/4 der Fahrten wirklich pünktlich!“

Kleiner Tipp: Achtet beim Einsteigen mal darauf, mit welchem Subunternehmer Ihr unterwegs seid! Das ist meistens vorne im Türbereich oder auf der Rückseite des Busses aufgedruckt. Das Unternehmen ist nämlich für die Sauberkeit, Sicherheit und Pünktlichkeit des Busses verantwortlich und nicht FlixBus direkt! Damit kann FlixBus die Kosten drücken! Das ist leider auch einer der Gründe, wieso viele Busfahrer oft übermüdet sind und ab und zu die gesetzlichen Lenkzeiten überschreiten.

FlixbusBewertungIm Internet gab es verschieden Erfahrungsberichte zu finden. Die anderen Kunden bewerten FlixBus mit einem soliden Urteil:

4. Tipps für die Buchung bei FlixBus

Wenn Ihr schon Euer Ziel und das Datum vor Augen habt, dann ist die Buchung über die normale Maske am einfachsten! Wie bei den meisten Airlines oder der Deutschen Bahn wählt ihr einfach Start- und Zielort sowie Datum und Anzahl der Personen aus.

gutschein_flix

Für besondere Angebote wie etwa InterFlix gibt es oben rechts in der Ecke den Angebotsticker, der alle paar Sekunden ein neues Angebot anzeigt. Vor allem neue Strecken, aber ab und zu auch Discounts und besondere Deals.

Zahlung bei der Buchung:

zahlung_flixAufgepasst! Online-Banking lohnt sich in wirklich vielen Fällen! So auch bei FlixBus. Während für PayPal, Kreditkarte und sogar für Lastschrift 0,29€ Gebühren fällig werden, müsst Ihr bei Bezahlung mit SOFORT-Überweisung nichts zahlen!

  • PayPal
  • Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express, JCB, Discover, Diners Club, Carte Bancaire, Bancontact/Mister Cash)
  • SofortÜberweisung
  • EC-Karte

Insidertipps zur Buchung:

  • FlixBus ist der Marktführer in Deutschland und bietet auch auf den meistbefahrenen Strecken das größte Angebot. Bucht aber nicht immer gleich direkt bei FlixBus! Ein Blick auf Vergleichsportalen etwa kann manchmal wirklich viel Geld sparen, insbesondere wenn Ihr kurzfristig bucht (z.B. bei busliniensuche.de)!
  • Bevor Ihr im Regen steht: Viele Bushaltestellen, sogar in großen Städten haben noch keine Auskunftstafeln über die Verspätung des Busses oder Änderungen im Verlauf. Schaut deshalb vorher hier, ob euer Bus pünktlich ist, oder meldet euch für den Verspätungsalarm per SMS an!

StreckeninfoFlixbus

Vor- und Nachteile des Online-Shops

+ sehr übersichtlich und schnell
+ gute, stabil laufende App
+ Online-Tickets werden über Handy, ausgedruckt und auf allen anderen Medien akzeptiert
–  wenig Service im Bus und oft Überschreitungen der Lenkzeiten
– teilweise unfreundliche Busfahrer

5. Wie spare ich bei FlixBus?

Bei FlixBus gibt es verschiedene Arten von Rabattaktionen. Einige Standardaktionen, wie den InterFlix haben wir im Abschnitt 2. bereits beschrieben. In diesem Anschnitt wollen wir über die temporären Sparaktionen von FlixBus sprechen.

Gutscheine und Aktionen

Einerseits werden zu besonderen Anlässen kontingentierte Tickets auf bestimmte Strecken rabattiert angeboten. Wie oben bereits beschrieben, sind diese eher undurchsichtig. Die Suche nach den richtigen Tickets kann bei diesen Tickets etwas länger dauern.

Einfacher geht es mit den Offline-Aktionen von FlixBus. Diese funktionieren ähnlich wie die Lidl-Tickets der Bahn. Ihr kauft die Fahrkarten im Supermarkt und bekommt dann einen Gutscheincode für die Anzahl der gekauften Tickets, den ihr online einlösen müsst.

Daneben veröffentlicht FlixBus auch immer wieder Gutscheincodes. Diese werden unter anderem, über den Newsletter versandt. Manchmal werden die Codes auch frei ins Netz gestellt. Über diese Angebote berichten wir selbstverständlich auf Tripdoo.

Bleibt up to date! Die aktuellsten Gutscheine für FlixBus findet Ihr hier:

Wie wird der FlixBus Gutschein eingelöst?

Bus fahren ist meistens wirklich günstig. Aber vor allem auf längeren und stark gebuchten Strecken bzw. zu stark gebuchten Zeiten (wie Ostern oder Weihnachten) kann es mal teurer werden. Wenn ihr einen Gutschein für FlixBus habt, könnt ihr so einige Euros sparen. Und so geht’s:

  1. Sucht euch zuerst aus, welche Strecke ihr wann fahren wollt und klickt auf Verbindung suchen.
  2. Aus den angezeigten Verbindungen wählt ihr eine aus.
  3. Auf der rechten Seite seht ihr dann die Übersicht über eure Fahrt und könnt direkt den Code eingeben!
  4. Der Betrag wird automatisch abgezogen.

FlixbusBGutschein

Insidertipps zum Sparen:

  • Eine der Grundregeln: Bucht einige Wochen vorher! In den meisten Fällen sind die Ticketpreise an die gebuchte Auslastung gekoppelt und entsprechend umso höher, je mehr Tickets schon gebucht wurden!
  • Mobil bleiben! Einige Gutscheine und Rabatte sind nur auf der FlixBus App zu haben. Also ab in den Apple oder Play Store!

6. Wie gut ist der Service?

Ihr könnt euch über alle gängigen Kontaktmöglichkeiten wie E-Mail, Telefon oder Social Media mit FlixBus in Verbindung setzen. Die Kontaktdaten erhaltet ihr unten. Nach unseren Erfahrungen funktioniert der Kundenservice ganz passabel.

  • Stornierungen / Umbuchungen: Stornieren könnt ihr bis 15 Minuten vor Abfahrt. Damit ist FlixBus wirklich kulant. Aber Achtung: Ihr kriegt kein Geld erstattet, sondern nur einen Gutschein, der nur für FlixBus gültig ist! Dafür gibt es aber den vollen Gegenwert zurück. Bei Umbuchungen ist es dasselbe: Erst stornieren und dann mit dem Gutschein eine neue Fahrt buchen.

In welchen sozialen Netzwerken ist Flixbus aktiv?

Kontaktdaten:

  • Website: www.flixbus.de
  • E-Mail: service@flixbus.com, Antwortzeit ca. 3 Werktage, meistens persönliche Antworten zum Problem!
  • Kundenhotline Deutschland: +49 (0)30 300 137 300 (Aus dem deutschen Festnetz kostenlos) | Wartezeit ist kurz, allerdings haben viele Mitarbeiter nur zu den Standard FAQs Antworten. Für etwas besondere Anfragen müsst Ihr teilweise lange in der Warteschleife hängen.
  • Kundenhotline Österreich: +43 820 910 340 (Aus dem österreichischen Festnetz kostenlos)
  • Kundenhotline Schweiz: nicht vorhanden
  • Zeiten Tel. Beratung: Rund um die Uhr
  • Anschrift: FlixMobility GmbH, Birketweg 33, 80639 München
  • FAQs findet ihr hier!

7. Fazit

FlixBus ist super für alle, die unkompliziert und günstig von A nach B wollen. Der Preis spricht meistens für sich und erstaunlich pünktlich sind die Busse auch! Allein das oft nicht funktionierende WLAN ist nervig. Auch die Erstattung des Tickets durch einen Gutschein finde ich nicht ganz so gut – aber bei dem Preis sollte man auch nicht allzu viel Kulanz erwarten! Zudem ist der Sitzplatz bei Flixbussen auch etwas gering bemessen. Für lange Strecken ist also – vor allem für große Menschen – eher die Bahn oder das Flugzeug zu empfehlen. Wenn die Reise nicht allzu lange ist und der Zug nicht viel schneller würde ich auf jeden Fall FlixBus empfehlen!