Gekommen um den Markt aufzumischen, war Locomore Dezember 2016. Ein halbes Jahr später stand die Zuggesellschaft aber schon wieder vor dem Aus. Seitdem der Fernbusriese Flixbus das Unternehmen übernommen hat, läuft es aber wieder besser für den Konkurrenten der Deutschen Bahn. Die Strecken sollen sogar ausgebaut werden. Aktuell wird sogar spekuliert, dass das Unternehmen bald in Fixbahn umbenannt werden könnte. Alles zu den Tickets, dem Fahrplan, und den Locomore Erfahrungen erhaltet ihr in diesem Artikel.

Günstige Bahntickets

INHALT

  1. Wer ist Locomore?
  2. Das Urlaubsangebot von Locomore
  3. Locomore Bewertung
  4. Tipps für die Buchung bei Locomore
  5. Wie spare ich bei Locomore
  6. Wie gut ist der Service?
  7. Fazit Locomore

1. Wer ist Locomore?locomore_logo

  • Anbieter-Typ: Pauschalreisevermittler
  • Hauptsitz: Baden-Baden
  • Gegründet: 2007
  • Gehört zu: verschiedene Investoren

Geschichte:

Die Deutsche Bahn hat in Deutschland im Fernverkehr einen Marktanteil von über 90%! Vor allem Strecken zwischen 200 und 400 Kilometern sind für Geschäftsreisende oft zu lang, um das Auto zu nehmen, aber zu kurz für eine Flugreise: Die einzige Möglichkeit bleibt also oft die DB. Das wollte Derek Ladewig, der Gründer von Locomore ändern: Mit dem HKX zwischen Hamburg und Köln sollte der erste Versuch gestartet werden, der Deutschen Bahn Konkurrenz zu machen. Allerdings haben sich Ladewig und ein Partnerunternehmen zerstritten. Der HKX fährt inzwischen nur noch saisonal, während seine neue Marke Locomore Ende 2016 an den Start ging und ein umweltbewusstes Publikum ansprach, für die der Fernbus zu langsam war. Der Zug startete zwischen Berlin und Stuttgart und hielt zum Beispiel in Hannover, Kassel und Frankfurt.

Das Geschäft lief vor allem über die Feiertage im Winter sehr gut – teilweise waren die Züge zu 100% ausgebucht! Allerdings hielt der Anfangserfolg nur kurz: Technische Probleme und fehlende Wagen machten dem täglichen Zug einen Strich durch die Rechnung. Ab Frühjahr 2017 wurde Dienstag bis Donnerstag nicht mehr gefahren. Damit sanken auch die Fahrgastzahlen und Locomore hatte keine andere Chance mehr, als die Insolvenz zu beantragen: Und das nach gerade einmal 6 Monaten!

LocomoreFLix

Doch zu Ende ist das Kapitel nicht: Auch wenn der erste Anlauf nicht geklappt hat, der Express zwischen Berlin und Stuttgart hat Potential! Das erkennen zumindest Flixbus und LEO Express, ein tschechischer Bahn- und Bus-Anbieter. Seit August 2017 übernimmt LEO Express den Verkehr von Locomore mit den gleichen Wagen! Das ist an sich keine besonders große Änderung. Was allerdings interessant ist: Flixbus verkauft die Tickets! Das hat für Kunden den großen Vorteil, dass auch Umsteigeverbindungen gebucht werden können, zum Beispiel um schnell von Berlin Richtung Süden zu kommen und dann vor Ort in einen Flixbus umzusteigen.

Inzwischen fahren die Züge 4-5 Mal pro Woche zwischen den beiden Großstädten und sind mit einem großen Flixbus-Sticker gekennzeichnet!

2. Das Angebot von Locomore

Aktuell gibt es bei Locomore nur eine Strecke: Von Berlin nach Stuttgart! Morgens geht es los von Stuttgart und am frühen Nachmittag von Berlin zurück in den Süden! Für die gesamte Strecke braucht der Zug gerade einmal 6,5 Stunden! Der Bus braucht in der schnellsten Variante gut 8! Unterwegs hält der Zug von Stuttgart aus Richtung Berlin und zurück an folgenden Stationen:

  • Vaihingen an der Enz
  • Heidelberg
  • Darmstadt
  • Frankfurt (Süd)
  • Hanau
  • Fulda
  • Kassel-Wilhelmshöhe
  • Göttingen
  • Hannover
  • Wolfsburg

AngebotLocomore

In Berlin werden im Gegensatz zur Deutschen Bahn einige zusätzliche Stationen angefahren, insgesamt könnt ihr in Berlin an 6 verschiedenen Punkten einsteigen:

  • Berlin-Zoo
  • Berlin-Hauptbahnhof
  • Berlin-Ostbahnhof
  • Berlin-Lichtenberg

Bier AnstoßenAuch wenn Bus fahren meiner Meinung nach ganz nett ist, finde ich für längere Strecken Bahnfahren auf jeden Fall angenehmer. Locomore kann in der Hinsicht auf jeden Fall mit der Deutschen Bahn mithalten: Die Sitze sind sehr komfortabel und die Wagen innen sehr modern – obwohl die Waggons selber teilweise über 50 Jahre alt sind!

An Board wird, seit dem LEO Express den Betrieb übernommen hat, kein ökologisch nachhaltiges Essen angeboten – dafür aber tschechisches Bier und preiswerte Snacks!

Locomore auf Tripdoo

Da Locomore-Tickets ab sofort über Flixbus verkauft werden, gehen unsere Deals auch über die Website von Flix! Neben den Angeboten für Busse sind in Zukunft auf jeden Fall auch spannende Deals für die Züge von Flixbus und LEO-Express, wie etwa diese hier, dabei!

3. Locomore Bewertung

Wir sind für euch eingestiegen! Sowohl vor- als auch nach der Übernahme durch Flixbus und LEO Express. Das erste Erlebnis war zwar auch spannend, da ich euch aber weiterhelfen möchte, beschränkt sich mein Erfahrungsbericht auf meine vor kurzem erst absolvierte Fahrt:

Von Frankfurt sollte es nach Berlin Hauptbahnhof zurück ins Büro gehen! Also schnell online über die Flixbus-App gebucht und für 29€ einen fairen Preis ergattert! Einen der 9€ Sparpreise habe ich leider nicht mehr bekommen – aber für 3 Tage im Voraus buchen immer noch eine runde Sache!

Der Zug fuhr übrigens in Frankfurt um 8.30 Uhr los – allerdings nicht vom Hauptbahnhof, sondern vom kleineren Bahnhof Frankfurt-Süd. Von der Innenstadt aus ist die Entfernung allerdings fast gleich und es fahren jede Menge U- und S-Bahnen dahin. Das war also schon mal kein Problem. Die Fahrzeit soll insgesamt 4.5 betragen – 25 Minuten langsamer als mit dem ICE, aber dafür viel schneller als mit dem Bus.

Verspätung gab’s gratis dazu: Allerdings nur etwa 10 Minuten beim Einstieg, für mich also nicht sonderlich dramatisch. Drinnen sieht es wirklich gemütlich aus: graue Ledersitze mit orangefarbenen Kopfpolstern und roten Vorhängen. Wenn ich nicht ganz falsch liege, waren es sogar die gleichen Sitze wie im ICE, nur eben in anderer Farbe.

An Board bekommt ihr gratis Wifi, Steckdosen, sowie Snacks und Getränke. Da ich kaum zum Frühstücken gekommen bin, habe ich mir ein Sandwich gegönnt – aus Plastikverpackung und ohne besonderes Geschmackserlebnis, ich würde es mit einem Flugzeug-Snack vergleichen. Ein kühles Staropramen aus der Flasche habe ich mir zu so früher Stunde dann aber doch verkniffen. Getränke- und Snackpreise sind aber sonst auf jeden Fall unter denen der Deutschen Bahn!

Der Zug hat übrigens noch mal richtig Gas gegeben, sodass wir in Berlin mit weniger als fünf Minuten Verspätung eintrudelten. Hier werden noch ganz standesgemäß die großen Bahnhöfe angefahren und zusätzlich auch der Zoologische Garten, sowie der Bahnhof Lichtenberg.

Insgesamt sage ich: Entspannte Fahrt, fairer Preis und viel Erfolg für die weitere Entwicklung! Der Betreiberwechsel scheint übrigens schon Auswirkungen zu haben: Vor allem zwischen Hannover und Berlin waren nur noch wenige Sitzplätze frei!

Auf Trustpilot sind die Meinungen allerdings nicht ganz so positiv. Unter den vier Bewertern kritisierten zwei das Unternehmen wegen des schlechten Services. So entstand ein Durchschnittswert von 3 von 5 Punkten.

In einem Erfahrungsbericht auf der Plattform utopia.de wurde von der teilweise etwas chaotischen Anfangsphase berichtet. Der Autor zieht letztendlich aber ein recht positives Fazit.

4. Tipps für die Buchung bei Locomore

Für alle, die schon einmal bei Locomore gebucht haben, hat sich vor allem die Website geändert: Wer locomore.com eingibt, der landet nicht mehr bei Locomore, sondern direkt bei Flixbus! Und auch nur dort werden die Tickets verkauft. Hier findet ihr übrigens noch die alte Website.

locomore_buchung

Züge bucht ihr über Flixbus wie folgt:

  1. Sucht euch zunächst die gewünschten Ziel- oder Abfahrtsstädte aus.
  2. Anschließend erhaltet ihr die Übersicht über die möglichen Verbindungen.
  3. Da hier aber auch die Busverbindungen angezeigt werden, müsst ihn nun noch auf der rechten Seite einen Hacken bei „Zug“ setzen.
  4. Auf der rechten Seite habt ihr zudem noch weitere Filtermöglichkeiten wie die Fahrtzeiten.
  5. Unter den passenden Verbindungen könnt ihr euch nun eure Wunschverbindung aussuchen und auf den Button „1 Platz buchen“ klicken.
  6. Jetzt erscheint auf der rechten Seite euer Warenkorb mit dem „Buchen“-Button.
  7. Nachdem ihr dort drauf geklickt habt, müsst ihr nur noch eure Passagier- und Kontodaten eingeben und die Buchung beenden.

 

BuchungLocomore

Sonst läuft alles ganz gewohnt einfach ab wie bei Flixbus direkt. Auch die Bezahlung ist wie gewohnt. Die einzige noch kostenfreie Option ist zurzeit allerdings nur per Lastschrift!

In der Regel habt ihr folgende Zahlungsoptionen:

  • Lastschriftverfahren (kein Zuschlag)
  • Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express (0,97€)
  • SOFORT Überweisung (0,97€)
  • PayPal (0,97€)

Im Vergleich zu vielen anderen Zuschlägen sind die Beträge unter einem Euro also noch human.

bezahlen_locomore

Insidertipps zur Buchung:

  • Sucht bei Verbindungen zwischen Nord- und Süddeutschland bei Flixbus auch aktiv nach dem Zugsymbol in der Übersicht. Inzwischen könnt ihr zwischen Zug und Bus umsteigen und so vielleicht sogar mehrere Stunden an Reisezeit gegenüber einer reinen Busverbindung sparen!
  • Erstellt euch einen Account! Noch hat Locomore, beziehungsweise Flixbus, zwar kein Bonusprogramm, aber oft gibt es dann nach der Fahrt noch einen Gutschein obendrauf, oder besondere Discounts nur für Inhaber eines Flixbus-Accounts
  • Bevor ihr bucht, solltet ihr die Wortkombination „locomore gutschein“, oder „flixbus gutschein“ googeln. Bei Gutscheinpony und natürlich auf Tripdoo bekommt ihr regelmäßig Rabattaktionen. Wie Gutscheine eingelöst werden, erfahrt ihr unten.

Vor- und Nachteile bei Locomore

+ Schneller als jeder Reisebus auf allen Teilstrecken
+ Sehr komfortabler Zug mit angenehmem Innenraum
+ Meist viel günstiger als die Deutsche Bahn
– Nur eine tägliche Verbindung auf nur einer Strecke (bis jetzt)
– In letzter Zeit ab und zu Ausfälle und Verspätungen

5. Wie spare ich bei Locomore?

Flixbus und Locomore sind als Günstiganbieter in den Markt gestartet und wollen das auch immer noch sein! Obwohl die Preise unter denen der Konkurrenz liegen, könnt ihr mit ein paar Kniffen, Tricks und Gutscheinen aber immer noch einige Euros rausholen!

Gutscheine und Aktionen

Bleibt up to date! Die aktuellsten Gutscheine für Locomore und Flixbus findet ihr hier:

Wo wird der Gutscheincode bei Locomore angegeben?

gutschein_locomoreHabt ihr einen Gutschein im Internet gefunden, kopiert euch den zugehörigen Gutscheincode und wählt eure Verbindung aus. Direkt auf der rechten Seite wird die Vorauswahl angezeigt und ihr könnt den Code direkt einfügen. Anschließend klickt ihr auf den Einlösen-Button. Der Rabattwert wird euch anschließend direkt angezeigt.

Beachtet, dass Gutscheine auch bei Locomore kombiniert werden können. Zum Beispiel ein Wertgutschein und ein Rabattcode! Dazu müsst ihr teilweise aber die Hotline kontaktieren, die es dann für euch eintragen!

6. Wie gut ist der Service?

Die Telefonnummer von Flixbus, und damit von Locomore, ist kostenlos! Ich habe schon oft sowohl Fragen zu Locomore, als auch zu Flixbus gestellt, die mir fast immer beantwortet werden konnten – oft auch, indem ganz unkompliziert ein Vorgesetzter herangezogen wurde!

Locomore/Flixbus Kontakt:

  • Website: www.flixbus.de/locomore
  • E-Mail: service@flixbus.com, Antwortzeit ca. 3 Werktage, meistens persönliche Antworten zum Problem!
  • Kundenhotline Deutschland: +49 (0)30 300 137 300 (aus dem deutschen Festnetz kostenlos) | Wartezeit ist kurz, allerdings haben viele Mitarbeiter nur zu den Standard FAQs Antworten. Für etwas besondere Anfragen müsst ihr teilweise lange in der Warteschleife hängen.
  • Kundenhotline Österreich: +43 820 910 340 (aus dem österreichischen Festnetz kostenlos)
  • Zeiten Tel. Beratung: Rund um die Uhr
  • Anschrift: FlixMobility GmbH, Birketweg 33, 80639 München
  • FAQs findet ihr hier!

7. Fazit Locomore

Ich bin viel unterwegs und probiere gerne neue Sachen aus. Deshalb finde ich es toll, dass endlich ein Alternativprodukt zur Deutschen Bahn am Markt ist, dass es sogar schaffen kann, nach einiger Zeit und mit neuen Strecken ernsthafte Konkurrenz zum etablierten Marktführer zu werden. Und ich bin der Meinung, dass das Angebot stimmt: Zwar sind die Verbindungen noch sehr selten, aber der Zug selber ist spitze und hat meiner Meinung nach auch einen besseren Komfort als der InterCity der Deutschen Bahn, von den meisten Nahverkehrszügen ganz zu schweigen. Außerdem stimmt der Preis und Service an Board! Wenn ich beruflich unterwegs bin und eine Auswahl an Verbindungen brauche, ist Locomore jedoch noch weit von einer Alternative entfernt – das Potential ist aber da!

Das Einzige, was mich wirklich stört, ist die etwas komplizierte Buchung der Züge – die verstecken sich aktuell noch zu gut zwischen den anderen Verbindungen, die oft länger dauern, oder sogar teurer sind! Insgesamt aber gerne wieder und gerne auch zu anderen Zielen!