Das Wort Resort Fee ist sicherlich nicht gleich für jeden ein Begriff. In den USA ist die Zusatzgebühr bei Hotelübernachtungen hingegen wesentlich bekannter. Wer demnächst einen US-Trip plant, der sollte sich unseren Artikel zur Resort Fee anschauen, um böse Überraschungen bei der Hotelbezahlung zu vermeiden. Mittlerweile wird die Gebühr teilweise auch in Europa erhoben. In unserem Artikel erklären wir euch deshalb, wofür der Ausdruck Resort Fee genau steht und welche Leistungen durch sie abgedeckt sind.

In den USA Urlaub

INHALT

  1. Was ist eine Resort Fee?
  2. Wo gibt es Resort Fees?
  3. Kann ich eine Resort Fee umgehen?
  4. Resort Fee: Beispiele in den USA
  5. Fazit

1. Was ist eine Resort Fee?

Resort Fee: Was ist das überhaupt? Wir wollen euch hier zunächst einen kurzen Überblick über die Resort Fee Definition geben. Im Grunde genommen handelt es sich hierbei um eine von Hotels erhobene Zusatzabgabe zum gewöhnlichen Hotelpreis pro Übernachtung. Mit der Abgabe werden pauschal Leistungen finanziert, die der Gast in anderen Hotels hinzubuchen müsste. Welche Leistungen das sein können, findet ihr weiter unten. Die Resort Fee Übersetzung ist ganz einfach: Resort Fee auf Deutsch ist die Resortgebühr.

Resort Fee bezahlenResort Fee Bedeutung

Was bedeutet die Resortgebühr nun für euch als Gast? Ähnlich wie die Parking Fee (Parkgebühr) bedeutet sie höhere Kosten für euren Urlaub. In Hotels, in denen die Resortgebühr Pflicht ist, müsst ihr diese zahlen. Dabei ist es unerheblich, ob ihr die gebotenen Leistungen in Anspruch nehmt oder eben nicht. Die Resort Fee Leistungen sind je nach Hotel sehr unterschiedlich. In der Regel gilt: Umso mehr Sterne das Hotel hat, desto mehr Leistungen beinhaltet die Resortgebühr, aber desto teurer kann sie unter Umständen auch ausfallen. Beispiele für Resort Fee Leistungen:

  • WLAN
  • kostenlose lokale Telefonanrufe
  • Tageszeitung
  • Zugang zum Fitnessbereich
  • Freigetränke
  • Schuhputzservice
  • Poolnutzung

Immerhin muss die Resort Fee in der Regel pro Zimmer und Tag und nicht pro Person verrichtet werden. Es handelt sich um einen fixen Betrag, der saisonunabhängig ist und der entweder beim Check-In oder Check-Out gezahlt werden muss. Auch für Hotels ist die Resort Fee nicht ohne Bedeutung. Verschiedene Datenerhebungen haben ergeben, dass die Resortgebühr einen nicht unerheblichen Teil der Hotelerträge ausmacht.

Resort Fee Las Vegas HotelResort Fee Entstehung

Die Resortgebühr ist noch gar nicht so alt. Erst seit 1997 wird sie vermehrt in Hotels in den USA erhoben – vor allem in der Casinostadt Las Vegas. Einen offiziellen deutschen Begriff gibt es für Resort Fee noch nicht. Seit der Erhebung steigt die Bedeutung der Resortgebühr in den USA. Bemerkbar macht sich dies durch eine kontinuierlich steigende Anzahl an erhobenen Fees durch die Hotels. Und auch die Höhe der Gebühr wächst stetig an.

Unterschied Resort Fee und Kurtaxe

Im Gegensatz zur Kurtaxe, die zwar auch im Hotel bezahlt werden kann, streicht sich bei der Resortgebühr das Hotel das Geld ein. Die Kurtaxe wird an öffentliche Institutionen abgeführt, wie zum Beispiel an Gemeinden. Diese können mit dem Geld wiederum in touristische Infrastruktur und andere Projekte investieren. Die Resortgebühr ist allerdings für den Mehraufwand der Hotels für Inklusivleistungen gedacht.

2. Wo gibt es Resort Fees?

Resort Fee USA DollarDie Resort Fee wird euch hauptsächlich in den USA begegnen, an erster Stelle stehen dabei sicherlich die Resortgebühren der Hotels in Las Vegas, Nevada. Hier erheben mittlerweile die meisten Hotels die Gebühr. Weiterhin ist die Resort Fee in Florida (besonders die Resort Fee in Miami) und die Resort Fee in New York häufig. Einige Hotels mit Resortgebühr werdet ihr auch auf Hawaii finden. Ob euer Hotel eine Resort Fee berechnet, ist leider nicht immer transparent ersichtlich. Online Vergleichsportale weisen die Resortgebühr in den meisten Fällen leider nicht aus, was einen Preisvergleich verfälscht.

Die Resort Fee wird in den USA erst vor Ort gezahlt. Die Leistungen der Resort Fee auf Booking.com – einer beliebten Buchungsplattform – findet ihr beispielsweise unten im Kleingedruckten. Später bei der Wahl der Zimmerart steht in der Spalte Zimmerkategorie ganz unten, dass die Gebühr im Zimmerpreis enthalten ist und in welcher Höhe.

Erhebt mein Hotel eine Resort Fee?

Um ganz sicherzugehen, ob ihr zum Beispiel bei eurem Trip nach Las Vegas eine Resortgebühr zahlen müsst, solltet ihr euer Hotel in einem der Resort Fee Guides bzw. durch einen Resort Fee Finder suchen. Aktuelle Guides findet ihr in der Google-Suche oder ihr schaut in Abschnitt 4 dieses Artikels. Hier listen wir euch einige Beispiele auch für die Las Vegas Fee auf.

3. Kann ich eine Resort Fee umgehen?

Auch wenn wir an dieser Stelle meistens gute Tipps zum Sparen für euch haben, so müssen wir euch in dem Fall leider enttäuschen. Wenn ihr euch für ein Hotel entscheidet, das die Gebühr erhebt, gibt es keine Möglichkeit, die Resortgebühr zu umgehen. Ihr könnt allenfalls zum Beispiel in Las Vegas ein Hotel ohne Resort Fee wählen oder eines, wo die Resort Fee optional enthalten ist. Dies ist aber eher selten der Fall. In diesem Fall müsst ihr allerdings auch auf die Leistungen verzichten, die nur mit Resort Fee inklusive sind. Hotels in Las Vegas ohne Resort Fee sind zum Beispiel die folgenden (Stand 06.07.2017):

  • Ambassador Strip Inn Travelodge
  • Americas Best Value Inn

Ambassador Strip Inn: Travelodge ohne Resort Fee

  • Arizona Charlies Boulder
  • Bluegreen Club 36 Resort
  • Buffalo Bill’s
  • California Hotel
  • Casino Royale Best Western Plus
  • Claremont Hotel
  • Clarion Hotel
  • Courtyard by Marriott
  • Desert Rose ResortDesert Rose: Resort ohne Resort Fee
  • ELARA
  • Emerald Suites Cameron
  • Emerald Suites Las Vegas
  • Four Queens
  • Fremont Hotel and Casino
  • Hawthorn Inn
  • Holiday Inn Express
  • La Quinta Inn & Suites
  • Lucky Club
  • Main Street Station

Marriott: Las Vegas ohne Resort Fee

  • Marriott Las Vegas
  • Primm Valley Resort
  • Renaissance Las Vegas
  • Residence Inn
  • Royal Resort
  • Siena Suites Hotel
  • Skylofts
  • Vegas Club
  • Whiskey Pete’s
  • Wyndham Desert Blue
  • Wyndham Grand Desert

Wie ihr seht, könnt ihr selbst in Las Vegas ein Hotel ohne Resort Fee finden, da gibt es genügend Auswahl und so ist es schon möglich, in Las Vegas die Resort Fee zu umgehen. Bei manchen Reiseveranstaltern in Deutschland – wie zum Beispiel bei DerTour – ist die Resort Fee auch schon im Angebot enthalten.

Geht es euch darum, eine möglichst geringe Gebühr zu zahlen, dann solltet ihr euch unsere Resort Fee Las Vegas Liste anschauen (es gibt die Listen auch für die anderen Staaten), die die Gebühren der einzelnen Hotels aufzeigt. Diese zeigen wir euch nun auch im nächsten Abschnitt.

4. Resort Fee: Beispiele in den USA

Nun ist es für euch und euren USA Trip sicherlich interessant, wie hoch die Resort Fee in eurem Hotel ausfällt. Dafür haben wir für euch zunächst die Preise der bekanntesten Hotels in Las Vegas herausgesucht. Anschließend gibt es noch Beispiele für sehr beliebte Hotels in den USA.Resort Fee Aria

 

Resort Fee Las Vegas Liste (Stand 6. Juli 2017, zzgl. Steuer)

  • Alexis Park All-Suites: $12
  • Alicante: $12,99
  • Aria: $39,00
  • Arizona Charlie’s Decatur: $7,50Resort Fee Bellagio
  • Artisan: $11,99
  • Aston MonteLago Village Resort: $29,16
  • Bally’s: $34,01
  • Bellagio: $35,84
  • Best Western Mardi Gras: $5,00
  • Caesars: $29,00
  • Circus Circus: $24,00
  • The Cosmopolitan: $39,69
  • Delano: $35,00
  • Desert Paradise: $10,00
  • Downtown Grand: $19,95
  • Eastside Cannery: $7,90
  • El Cortez: $16,89
  • Encore: $39,00
  • Excalibur: $29,00
  • Fiesta Henderson: $15,95
  • Fiesta Rancho: $14,68
  • Flamingo: $32,48
  • Fortune Hotel & Suites: $10,00
  • Resort Fee Four SeasonsFour Seasons: $35,00
  • Gold Coast: $15,99
  • Golden Gate Hotel: $22,50
  • Golden Nugget: $31,08
  • Green Valley Ranch Resort & Spa: $26,22
  • Hard Rock Las Vegas: $25,00
  • Harrah’s: $29,00
  • Hilton Lake Las Vegas: $22,00
  • Hilton Grand Vacations: $25,00
  • Hooters: $19,95
  • Luxor: $29,00
  • M Resort: $17,53
  • Mandalay Bay: $35,00
  • Mandarin Oriental: $39,00
  • MGM Grand: $35,00
  • Mirage: $35,00
  • Monte Carlo: $30,00
  • New York New York: $39,68
  • Nobo Caesar´s Palace: $29,00
  • Orleans: $17,99
  • Palace Station: $15,00
  • Palazzo: $44,22Resort Fee Palazzo
  • Palms: $35,00
  • Palms Place: $25,00
  • Paris Las Vegas: $29,00
  • Planet Hollywood: $29,00
  • Platinum Hotel & Spa: $23,00
  • Plaza: $15,00
  • Polo Towers Suites: $10,00
  • Red Rock: $26,00
  • Rio Suites: $29,00
  • Rumor Boutique: $13,99
  • Sam´s Town: $12,99
  • Santa Fee: $13,99
  • Signature at MGM: $39,68
  • Silver Sevens: $20,99
  • Silverton: $12,99
  • SLS Resort: $29,00
  • South Point: $14,00
  • Stratosphere: $24,99
  • Suncoast: $15,99
  • Sunset Station: $19,20
  • Super 8: $12,99
  • Texas Station: $12,99
  • The Cromwell: $29,00
  • The D: $20,00Resort Fee The D
  • The Linq: $29,00
  • Treasure Island: $35,84
  • Tropicana: $29,00
  • Trump Las Vegas: $29,00
  • Tuscany Suites: $24,00
  • Vdara at CityCenter: $35,00
  • Venetian: $30,00
  • Westgate Flamingo Bay Resort: $8,95
  • Westgate Las Vegas Hotel: $28,00
  • Westin Casuarina: $24,99
  • Westin Lake Las Vegas: $25,00
  • Wild Wild West (Days Inn): $5,99
  • Wynn: $39,00

Wie ihr seht, können die Unterschiede schon enorm sein und es ist sinnvoll, die Fees vorher zu vergleichen. Während die Resort Fee bei einem einwöchigen Aufenthalt im Best Western Mardi Gras bei $35 liegt, so zahlt ihr für eine Woche im Palazzo schon heftige $309,54 nur für die Resort Fee!

Resort Fee in beliebten Hotels

Ihr wisst zwar jetzt, was die Resort Fee in vielen Hotels in Las Vegas kostet, doch was die Gebühr in den verschiedenen Hotels beinhaltet, haben wir euch bisher verschweigen. Hier bekommt nun einen Überblick über die Höhe der Resort Fee und deren jeweilige Leistungen von einigen ausgewählten Hotels in den USA.

Excalibur Resort Fee

Resort Fee ExcaliburDie Resort Fee im Excalibur beträgt $29 pro Zimmer und Tag und beinhaltet unter anderem freien Internetzugang und freien Zugang zum Fitnesscenter sowie Ortsgespräche und Anrufe zu den Nummern mit der Vorwahl 800.

Resort Fee Treasure Island Las Vegas

Die Resort Fee im Treasure Island Hotel & Casino ist zwar mit $35,84 etwas teurer als die Excalibur Resort Fee, beinhaltet dafür aber auch mehr Annehmlichkeiten:

  • Highspeed-Internetzugang für bis zu zwei Geräte pro Zimmer
  • Zugang zum Fitnesscenter
  • 2 Cocktails zum Preis von einem pro Aufenthalt
  • Tageszeitung
  • Ortsgespräche und gebührenfreie Nummern
  • Ausdruck von Bordkarten und Flugtickets
  • Kopien und Faxe bis zu 10 Seiten

Wynn Resort Fee

Resort Fee WynnIm Wynn Las Vegas ist die Resort Fee mit $39 noch etwas höherpreisiger. Die angegebenen Leistungen sind die folgenden:

  • 24h-Rezeption
  • Business Center
  • tgl. Zimmerreinigung
  • Tageszeitung
  • Safe auf dem Zimmer
  • Pool- und Golfplatznutzung
  • 24h Room Service
  • Klimaanlage
  • Casino
  • Express Check-Out
  • Nachtclub
  • WLAN

Resort Fee WestgateWestgate Las Vegas Resort Fee

Die Resort Fee für das Westgate Las Vegas beträgt $28 und beinhaltet:

  • WLAN für 3 Geräte, außer im Tagungsraum Meeting Space
  • Zugang zum Fitnesscenter für 2 Erwachsene
  • Preisermäßigung für einen zukünftigen Aufenthalt in der Unterkunft Westgate Las Vegas
  • Angebote und Ermäßigungen während Ihres Aufenthalts
  • Orts- und Inlandsgespräche auf 800-Nummern
  • kostenlose Parkplätze

Resort Fee Disney World

Wenn ihr einen Ausflug zur Walt Disney World nach Orlando, Florida, plant, solltet ihr auch hier mit einer Resort Fee rechnen. So erhebt beispielsweise das 9 Autominuten entfernte Encantada – The Official CLC World Resort $15 pro Zimmer und Tag, die Resort Fee im Hyatt Regency Orlando beträgt $23,43. Ein weiteres Beispiel ist das Lighthouse Key Resort & Spa mit einer Resort Fee von $18 pro Zimmer und Tag. Diese beinhaltet:

  • Transferservice zum Freizeitpark
  • Internetzugang
  • Parkplatz an der Unterkunft
  • Zugang zum Fitnesscenter, Kino und Billardzimmer
  • Zugang zum Businesscenter
  • Unbegrenzte Orts- und Ferngespräche
  • Paketannahme-/Abfertigungsservice

5. Fazit

Die Resort Fee ist leider inzwischen ein größeres Übel, das ihr in Kauf nehmen müsst, wenn ihr in spezielle Regionen der USA verreist – insbesondere nach Las Vegas oder Orlando. Umgehen könnt ihr diese Gebühr leider nicht wirklich. Einzig die Wahl eines Hotels ohne Resort Fee erspart euch die Kosten. In dem Fall müsst ihr aber in der Regel damit rechnen, dass es sich nicht um die Top-Resorts in bester Lage handelt.

Achtet bei Preisvergleichsportalen im Vorhinein auf jeden Fall auch darauf, dass die Resort Fee meistens noch obendrauf gezahlt werden muss, weil die Portale die Gebühr nicht ausweisen. Gerade bei mehrtägigen Aufenthalten fällt diese dann ordentlich ins Gewicht.