Einerseits ist das Portemonnaie selbst ein Modestück mit besonderem Wert. Andererseits ist dessen Inhalt höchst brisant: Von der Kreditkarte über den Personalausweis bis hin zur Versichertenkarte – wie sichert man sich am besten gegen Diebstahl ab?

Diebstahlschutz durch Wahl des richtigen Portemonnaies

Tatsächlich wird durch einen Diebstahlschutz nicht nur der Inhalt des eigenen Portemonnaies geschützt. Das Portemonnaie selbst zählt nämlich ebenfalls. Wie die Übersicht auf Portemonnaie.org zeigt, handelt es sich bei Portemonnaies um mehr als nur Geldbörsen und Steckplätze für verschiedene Arten von Karten: Je nach Modell sind Portemonnaies ein Ausdruck von Stil und Design. Wer ein gutes Portemonnaie aus der Hosentasche holt, kann damit sogar ein modisches Statement setzen. Aus diesem Grund haben sich verschiedene Arten von Portemonnaies etabliert. Für den Diebstahlschutz relevant ist dabei die Tatsache, dass einige Arten von Portemonnaies bereits von sich aus gute Eigenschaften für den Diebstahlschutz aufweisen.

Typ Eigenschaften Stil
Slim-Geldbörsen
  • Sind besonders dünn
  • Bieten wenig Platz
  • Eignen sich für Portemonnaies, die ohne Kleingeld und nur mit den nötigsten Karten auskommen
  • Zwischen edel und leger wählbar
  • Meistens stilvoll in Leder
Handgelenktaschen
  • Sind größer als Portemonnaies
  • Bieten besonders viel Stauraum
  • Sowohl in edlem Leder als auch bunten Varianten
  • Hauptsächlich für Frauen, bei Männern in geschäftlicher Nutzung als Kombi für den Anzug
Brustbeutel
  • Werden um den Hals oder um die Schulter gehangen
  • Bieten tendenziell noch mehr Stauraum als Handgelenktaschen
  • Legerer Stil
  • Insbesondere als Kombination mit Sommermode empfehlenswert

Neben diesen gibt es weitere Typen, wie beispielsweise die Kellnerbörse, die der Handgelenktasche gewissermaßen ähnelt. Das klassische Portemonnaie geht in die Richtung einer Slim-Geldbörse. Prägnanter Unterschied ist der Stauraum: Ein klassisches Portemonnaie wird für gewöhnlich dicker als die Slim-Geldbörse.

Zu den besonders gut gegen Diebstahl abgesicherten Portemonnaies zählen die Handgelenktaschen und Brustbeutel. Dadurch, dass beide Arten von Portemonnaies größer sind, werden sie nicht in der Hosentasche getragen, sondern üblicherweise enger am Körper, womit sie sicherer sind.

Tipp: Es ist gut, mehrere Portemonnaies in petto zu haben. Während im Winter die kleineren Geldbörsen für einen optimalen Schutz tief in der warmen und üppigen Kleidung versteckt werden, sind im Sommer – z. B. im Urlaub – die Brustbeutel ideal. In Kombination mit der lockeren Sommermode harmonieren Brustbeutel ausgezeichnet. Zudem ist die Geldbörse direkt vor der eigenen Brust und lässt sich auf diesem Wege gut im Blick behalten. Selbst im Falle größerer Menschenmengen ist die Gefahr eines Diebstahls geringer als bei einem Portemonnaie in der Hosentasche.

Zwei effektive Methoden zur Diebstahlsicherung

Es existieren zur Diebstahlsicherung zwei effektive Methoden. Zum einen gibt es den technologischen Weg durch ein spezielles Bluetooth-Gerät mit Alarmfunktion. Zum anderen bietet eine Schlaufe die Gelegenheit, das Portemonnaie fest ans Handgelenk oder an die eigene Hose zu binden.

Bluetooth-Diebstahlsicherung mit Alarmfunktion

Die Bluetooth-Diebstahlsicherung ist – je nach gekauftem Modell – mit Android und iOS oder einem der beiden Systeme kompatibel. Auf diese Kompatibilität muss beim Kauf unbedingt geachtet werden. Über Bluetooth wird die Diebstahlsicherung mit dem Smartphone oder iPhone verbunden. Anschließend wird sie am Portemonnaie befestigt oder ins Portemonnaie gelegt. Sollte sich das Portemonnaie vom Smartphone über eine fest definierte Distanz, die individuell eingestellt werden kann, hinweg entfernen, dann wird ein Alarm vom Smartphone abgegeben.

Pro:

  • kleines und somit praktisches Gerät
  • über die Hersteller-App lässt sich die Entfernung des Smartphones zum Portemonnaie einsehen
  • auch flexibel für andere Geräte einsetzbar

Contra:

  • verbraucht am Smartphone Strom und auch das Bluetoothgerät muss mit aufgeladenen Batterien ausgestattet sein

Sollte eine Bluetooth-Diebstahlsicherung gekauft werden, dann ist darauf Rücksicht zu nehmen, dass sie mit einem der neueren Bluetooth-Standards ausgestattet ist. Ab Bluetooth 4.0 ist die Verbindung sicherer und es wird effektiver mit dem Strom gewirtschaftet.

Geldbörsen mit Schlaufen

Ob Portemonnaie, Handgelenktasche oder andere Geldbörse: Mit Schlaufen lebt es sich sicherer. Diese werden entweder um das Handgelenk gebunden oder an den Hosen befestigt.

Zugegebenermaßen ist eine Schlaufe um das Handgelenk aufwendig, weil dadurch das Portemonnaie die gesamte Zeit über in der Hand getragen werden muss. Aber ihren Zweck erfüllt eine solche Schlaufe maximal wirkungsvoll.

Komfortabler als die Version am Handgelenk ist es, die Schlaufe an der Hose zu befestigen. Wie dies im Detail funktioniert, hängt von der Hose ab: Einige Hosen haben in einer der Taschen ein Stück Metall wie bei einem Schlüsselanhänger. Wird die Portmonnaieschlaufe mit diesem verbunden, dann wird es ein Dieb, der die Geldbörse aus der Hosentasche zieht, nur bis zu einem bestimmten Punkt herausziehen können. Der Träger des Portemonnaies wiederum wird merken, wann dieser Punkt erreicht ist und sich dem Dieb zuwenden können.

Pro:

  • mit einem Metallanhänger in der Hosentasche und der Schlaufe am Portemonnaie ist eine enorme Sicherheit gegeben
  • Metallanhänger lassen sich in die Hosentasche nähen und somit nachrüsten
  • mit geringen Kosten verbundene Vorsichtsmaßnahme

Contra:

  • Schlaufe ums Handgelenk ist nicht komfortabel

Eigene Verhaltensweisen überdenken

Neben der passenden Ausrüstung ist das Verhalten im Kontext mit dem Diebstahlschutz essenziell. Wer seine Sachen in Hotelzimmern offen herumliegen lässt, sich durch große Menschenmengen drängt und dabei die Hand nicht an seinen Wertgegenständen hat oder andere fragwürdige Handlungen vollzieht, muss sich nicht wundern, wenn das Portemonnaie irgendwann seinen Besitzer wechselt.

Im Grunde genommen ist es erforderlich, sich in die Rolle des Diebs hineinzuversetzen und über verschiedene Situationen nachzudenken, in denen sich das Portemonnaie oder auch das Smartphone leicht entwenden ließe. Wenn Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden, die gegen den Diebstahl in jeder der möglichen und durchdachten Situationen absichern, dann ist das eigene Portemonnaie so sicher wie nur möglich.