Zum Transatlantikflug mit Billigflieger Ryanair

Fliegernews Ryanair

Wer bisher mit Ryanair eine Verbindung mit Umstieg gebucht hat, der musste sich selbst darum kümmern, sein Gepäck neu einzuchecken und den Anschlussflug rechtzeitig zu erreichen. Das ändert sich nun: Das bewährte „Punkt zu Punkt“-Netz wird durch sogenannte Interlining-Abkommen mit den Konkurrenten Aer Lingus und Norwegian aufgeweicht. Damit werden Ryanair-Flüge als Zubringer bequemer. Das bedeutet zum Beispiel, dass Ryanair den Zubringerflug von Berlin nach Dublin durchführt und dort mit durchgechecktem Gepäck und sicherem Anschluss in eine Maschine von Norwegian oder Aer Lingus umgestiegen werden kann. Wann genau es losgeht, und wie sich die Preise entwickeln werden, ist aktuell noch nicht bekannt.

Quelle: aero.de

Niki wird zu FlyNiki und fliegt Touristen durch Europa

Ob sich Niki Lauda darüber freut? Die österreichische Fluggesellschaft Niki, die vorher das Streckennetz von Air Berlin flog, wird mit der TUIfly verschmelzen und Feriendestinationen, sowie Punkt-zu-Punkt Verbindungen quer durch Europa anbieten. „FlyNiki“ ist der endgültige neue Markenname, vorher war „BlueSky“ geplant. Die neu zu bildende Airline wird mit 41 Boeing 737 von TUI und 22 Airbus A321 von Niki starten und ihren Hauptsitz in Wien haben. Der Fokus soll dann vor allem auf dem deutschsprachigen Raum liegen.

Quelle: atwonlinde.com

Fliegernews Air BerlinAir Berlin bestellt drei neue Flieger für den US-Markt

Die angeschlagene Air Berlin steht seit Jahren unter keinem guten Stern. Gerade erst wurde bekannt, dass die Schweizer Tochter Bel Air sich vollkommen von ihrer Mutter trennen wird. Einen kleinen Lichtblick gibt aber der Blick in Air Berlins offene Flugzeugbestellungen: Um die neue Strategie mit Fokus auf den US-amerikanischen Markt umzusetzen, bestellte Air Berlin 3 Airbus A330. Diese eignen sich für Flüge über lange Strecken, etwa nach New York oder Los Angeles. Ob solche Entwicklungen allerdings die krisengeplagte Fluggesellschaft retten können, bleibt abzuwarten.

Quelle: airliners.de

Euer Routenupdate: Neue Verbindungen zu Regen und Sonne

  • BMI Regional: Fish’n’Chips, Fußballstadion und dann ab zum Flughafen – Ab dem 8. Mai 2017 geht es mit dem britischen Regionalflieger 6x wöchentlich von Nürnberg (NUE) nach Birmingham (BHX). Etwas früher, ab dem 27. Februar könnt ihr die englische Stadt auch von Graz (GRZ) erreichen.
  • Eurowings: Fisch gibt’s in Italien zwar auch, aber statt Pommes etwas mehr Sonne – Ab dem 2. Mai 2017 geht es von Hannover (HAJ) 4x pro Woche ins italienische Olbia (OLB) auf Sardinien.
  • Finnair: Ab in den Norden – Mit der finnischen Airline geht es ab Mitte Dezember von Frankfurt (FRA) und Zürich (ZRH) nach Lappland ins finnische Kittilä (KTT). Einmal pro Woche heißt es also: Warm anziehen!
  • Vueling: Keine guten Nachrichten für Leipzig-Halle (LEJ) und Dresden (DRS). Die Routen nach Barcelona wurden bereits eingestellt. Stattdessen geht es mit dem spanischen Low-Coster ab dem Sommer von Zürich (ZRH) nach Palma de Mallorca (PMI)!

Quelle: airliners.de