Air Berlin stellt 3 deutsche Strecken ein + kauft Partner-Airline

airberlin_apron

Wenn es einem Unternehmen finanziell schlecht geht, dann ist ein typischer Weg nicht gerade der Einkauf von Konkurrenten, sondern eher anders herum. Air Berlin erreichte letzte Woche einen Rekordverlust und kündigte an, folgende Strecken einzustellen: Düsseldorf – Dresden, Düsseldorf – Stockholm und Berlin – Graz. Umso interessanter ist auf den ersten Blick dann, dass Air Berlin die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) übernehmen möchte. Auf den zweiten Blick macht das allerdings viel Sinn: Das Unternehmen fliegt nicht unter eigener Flagge, sondern führt nur Flüge für die Air Berlin durch. Dadurch kann sich Air Berlin unter Umständen weniger Komplexität und damit geringere Kosten erhoffen!

Quelle: aero.de

Softwarefehler kostet British Airways Millionen

ba_airbus

British Airways ist eine der größten Airlines in Europa und hat ihre Hauptdrehkreuze in London-Heathrow und London-Gatwick. Allerdings konnten beide Flughäfen am Samstag keine Flüge der British Airways abfertigen. Der Grund: Ein Ausfall des IT-Systems, das nicht nur die Check-Ins, das Callcenter und die gesamte Website lahmlegte, sondern auch für Flugausfälle auf der ganzen Welt sorgte. Bei etwa einer Viertelmillion Fluggästen täglich, lässt sich so schnell überschlagen, wie schwerwiegend der Fehler British Airways trifft. Allein die Zahlungen für die Erstattungen und Entschädigungen der Flüge liegen Schätzungen zufolge im 7-stelligen Bereich! Laut BA handelt es sich aber nicht um einen Hacker-Angriff, sondern eher um einen technischen Fehler.

Quelle: aero.de

Russland und China wollen Langstreckenflieger bauen

comac_uac

Wieder Nachrichten aus Fernost: Der Hersteller COMAC geht nun eine Kooperation mit dem russischen Hersteller United Aircraft (UAC) ein. Das Ziel ist der Bau eines Langstreckenjets mit 12.000 Kilometer Reichweite und 280 Sitzen, der den Erfolgsmodellen Airbus A350 und Boeing 787 Konkurrenz machen soll. Nachdem der chinesische Hersteller COMAC auf viel Know-How der westlichen Zulieferer setzt, soll beim neuen Projekt die Erfahrung der russischen Produzenten auf dem Langstreckenmarkt genutzt werden. Der Zeitplan des Joint-Ventures ist mit Fertigstellung 2028 allerdings erfahrungsgemäß sehr ambitioniert gewählt.

Quelle: aero.de, COMAC

Eure Routenupdates:

United Airlines: Cable Cars und Start Ups!

  • Von München (MUC) geht es ab sofort 1x pro Tag nach San Francisco (SFO)

Delta Airlines: Startet gleich zwei neue Strecken im DACH-Raum

  • Berlin-Tegel (TXL) und New York (JFK) werden ab sofort täglich bedient
  • Zürich (ZRH) wird ab jetzt täglich mit Atlanta (ATL) verbunden!)

Swiss Airlines: Ab in die spannende Studentenstadt in Polen

  • Jeweils 1x pro Woche hebt ihr ab Ende Oktober von Zürich (ZRH) nach Breslau (WRO) ab.

Aegean: Hannover Airport boomt!

  • Ab sofort geht es von Hannover (HAJ) 3x die Woche in die griechische Hauptstadt Athen (ATH)

Quelle: airliners.de, routesonline.com

Die Nachrichten der Vorwoche:

Fliegernews #18: Boardingkarte Adé: Erste Airline testet Check-In mit Gesichtserkennung + weitere Nachrichten