Wenn ihr auf der Suche nach günstigen Flugverbindungen für das Jahr 2017 seid, werft doch einen Blick in unseren Sammelartikel.

Norwegian Air Shuttle weiter auf Expansionskurs

Norwegian-Flugzeug-CCO-tommyolsson-PIxabay

Während der Billigflieger aus Norwegen der etablierten US-Luftfahrt mit günstigen Preisen das Leben schwer macht, schnappen sie dieser jetzt auch noch unerwartet den neuesten Flieger vor der Nase weg! Die erste Boeing 737 – Max von Boeing geht statt an den amerikanischen Billigflieger Southwest Airlines an Norwegian. Der neue Flieger von Boeing ist mit modernen, spritsparenden Triebwerken und einer neuen Kabine ausgestattet. Obwohl die 737 sonst ein Flugzeug für mittlere Strecken ist, will Norwegian die Maschine zwischen Europa und den USA einsetzen. Welche Preise dafür veranschlagt werden lest ihr hier.

Quelle: money.cnn.com

Trump-Dekret stellt arabische Airlines vor Problemen

TrumpDiese Nachricht ist in der vergangenen Woche wohl an keinem vorbei gegangen: Der amerikanische Präsident Donald Trump hat per Dekret erlassen, dass Staatsbürger aus dem Irak, Syrien und 5 weiteren mehrheitlich muslimischen Staaten zunächst keine Einreiseerlaubnis in die USA bekommen. Davon sind auch die Airlines betroffen. Besonders schwer trifft es Emirates, Etihad und Qatar, die ein weites regionales Netz in viele der betroffenen Staaten unterhalten. Über ihre Drehkreuze in Dubai, Abu Dhabi und Doha Dhabi werden zudem zahlreiche US-Flughäfen angebunden. Durch das Einreiseverbot wird den großen Airlines nicht nur ein großer Teil an Fluggästen zunächst entfallen. Auch die Abwicklung der Flüge wird für die arabischen Carrier kompliziert. Denn die Einreiseverbote gelten auch für Piloten und Stewardessen aus betroffenen Ländern! Aktuell werden Personalpläne fieberhaft umgestellt. Von Flugausfällen wegen des Dekrets wurde aber noch nicht berichtet.

Quellen: aerotelegraph.com, zeit.de

Lufthansa und Piloten-Gewerkschaft auf der Zielgeraden?

tripdoo-lufthansaSind Streikmeldungen und festgefahrene Gespräche jetzt vorbei? In der Diskussion um Tarifverträge zwischen der Vereinigung Cockpit (VC) und der Lufthansa schien es lange Zeit kein vor und zurück zu geben. Gestrichene Flüge und frustrierte Kunden waren keine Seltenheit. Nun gibt es aber wieder Hoffnung auf eine Einigung. Die aktuelle Gesprächsrunde scheint positiv zu verlaufen. Die Frist der Gespräche zum 31. Januar soll laut VC-Sprecher Markus Wahl nicht verlängert werden. Im gesamten Konflikt haben die Piloten in verschieden langen Streikwellen bisher 14 Mal die Triebwerke kalt gelassen.

Quelle: aero.de

Euer Routenupdate: Im Osten viel Neues!

Onur Air: Ski fahren oder in der Sonne brutzeln: Das geht je nach Jahreszeit beides im türkischen Kayseri. Der türkische Billigflieger bringt euch 1x pro Woche von Köln-Bonn (CGN) nach Kayseri (ASR). Die Flüge starten ab dem 14. September!

Turkish Airlines: Welcome back Turkish Airlines! Nach der längeren Winterpause fliegt euch die mehrfach ausgezeichnete Staatsairline wieder von Karlsruhe-Baden Baden (FKB) nach Istanbul (IST) Los geht’s ab Ende März 4x pro Woche.

Austrian Airlines: Wiener aufgepasst! In den Süden des Irans kommt ihr ab sofort mit der österreichischen Lufthansa-Tochter! 4x pro Woche geht es ab dem 2. Juli 2017 von Wien (VIE) nach Schiras (SYZ). Zwischendurch wird aufgetankt in Isfahan (IFN).

BMI Regional: Go East bmi! Der britische Regionalflieger BMI baut in Bayern aus und fliegt ab dem 27. März 2017 von München (MUC) ins polnische Lublin (LUZ). Geflogen wird jeden Tag!

Air France: Savoir vivre, ein gut gefülltes Glas Rotwein und ein lauer Abend an der Garonne! Ab dem 25. Juli geht es mit der französischen Airline 3x pro Woche von Frankfurt (FRA) nach Bordeaux (BOD)!

Quelle: airliners.de

Ältere Nachrichten:

Fliegernews #1: Mit Ryanair zur Langstrecke, FlyNiki wird neuer Ferienflieger + Air Berlin wächst wieder