Air Belgium hebt Richtung Asien ab

Brussels Airlines ist aus der ehemaligen Sabena hervorgegangen und seitdem die halboffizielle Nationalairline für Belgien – wenn auch zu 100% in der Hand der Deutschen Lufthansa. Doch jetzt bekommt Bruessels Airlines Konkurrenz: Denn eine Gruppe von ehemaligen Mitarbeitern der belgischen Frachtfluglinie TNT Airlines möchte in Kürze in gebrauchten A340 von Airbus Personen Richtung Asien, insbesondere China transportieren. Die neue Airline wird Air Belgium heißen. Der jetzige Hausherr Brussels Airlines hebt vor allem in Richtung Afrika ab und ist in Asien nur in Mumbai präsent. Aktuell wird diskutiert, ob der Hauptflughafen Brüssel-Zavantem (BRU) oder der von Billigfliegern gut besuchte Flughafen Charleroi (CRL) als Basis genutzt wird. Fest steht, dass Charterflüge vor allem von Liege (LGG) durchgeführt werden sollen. Los geht es laut dem neuen Unternehmen ab Juni 2017.

Quelle: aerotelegraph.de

lufthansa_a320

Lufthansa und Etihad sind keine Feinde mehr

Bis vor Kurzem hat sich Lufthansa-Chef Carsten Spohr immer wieder über die Airlines aus dem Golf aufgeregt: Schlechte Bezahlung, kaum Steuern und Subventionierung durch die Emirate warf er ihnen vor. Jetzt wechselt er seine Ansicht und möchte mit dem Carrier aus Abu Dhabi kooperieren: Das Catering wird jetzt auch für Etihad von der Lufthansatochter LSG Skychefs durchgeführt. Auch räumlich nähern sich die beiden an: An den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München zieht Etihad in die Lufthansa-Terminals um. Der Stimmungswandel kommt allerdings nicht von ungefähr. Die Lufthansa hat für ihre Billigtochter Eurowings zahlreiche Airbus Flugzeuge von Air Berlin erhalten, an der Etihad große Anteile hält.

Quelle: aerotelegraph.de

beijing_2017

Frankfurt-Hahn bekommt einen Langstreckenflug

Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist eine große Anlaufstelle für Billigflieger wie Ryanair oder Wizzair mit europäischen Zielen. Im Zuge des Verkaufs des Flughafens an die chinesische Luftfahrtgruppe HNA sind jetzt auch Verbindungen in das asiatische Land geplant. 3x pro Woche soll es nonstop in verschiedene chinesische Städte gehen! Durchgeführt werden die Flüge voraussichtlich von Hainan Airlines. Insgesamt plant das chinesische Unternehmen, am Flughafen über 50 Millionen Euro zu investieren. Bis jetzt wird der Flughafen bereits von vielen Frachtgesellschaften genutzt, ist aber dennoch hoch verschuldet.

Quelle: aerotelegraph.de

Euer Routenupdate:

Viele Airlines haben sich in dieser Woche mit Routenankündigungen zurückgehalten. Germania, bei der übrigens Gepäck und Verpflegung inklusive sind, hat aber ordentlich zugelegt!

  • Germania: 
    • 3 heiße Ecken Europas aus der Hauptstadt: Von Berlin-Schönefeld (SXF) geht es ab Mitte Oktober 2017 2x pro Woche nach Fuerteventura (FUE) und Las Palmas (LPA) auf Gran Canaria. Ebenfalls ab Mitte Oktober bringt euch die Berliner Airline 1x pro Woche ins ägyptische Sharm El Sheikh (SSH)
    • Und weil Germania scheinbar richtig in Laune ist, wurde auch gleich noch eine Route nach Israel ab dem 2. November 2017 vorgestellt: Von Nürnberg (NUE) geht es 2x pro Woche nach Tel Aviv (TLV). 
    • Vom Meer ans Meer: Ab 24. Mai 2017 geht es 1x pro Woche von Hamburg (HAM) ins bulgarische Varna (VAR).
    • Nur im Sommer: Vom 18. Juli bis Ende September wird der Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) mit dem türkischen Kayseri (ASR) 1x pro Woche verbunden.
    • Und nochmal Türkei: Von Düsseldorf (DUS) fliegt der Berliner Carrier nach Gazipasa (GZP) und Adana (ADA).
    • Und zum Schluss ein Klassiker: Von Dortmund (DTM) geht es ab 20. Mai 2017 3x pro Woche nach Palma de Mallorca (PMI).
  • Germania CH: Weiter geht’s mit Germania – dieses Mal aber aus der Schweiz! Ab Mitte Juni geht es von Zürich (ZRH) 2x pro Woche in die türkische Hauptstadt Ankara (ESB) und 1x wöchentlich in den kleinen serbischen Ort Nis (INI). Einer geht noch: Ab 6. April 2017 fliegen die weiß-grünen von Zürich ins spanische Jerez de la Frontera (XRY).
  • Air Berlin: Ab über den großen Teich: Air Berlin setzt zum großen Sprung an, der vielleicht entscheidet wie es weiter geht: Zum Winterflugplan werden die Strecken von Berlin-Tegel (TXL) nach Boston-Logan (BOS), Orlando (MCO) und San Francisco (SFO) weitergeflogen! Außerdem werden viele Flugfrequenzen erhöht!
  • Ryanair: Alle sind im Israel-Fieber! Das erkennt auch der größte Billigflieger Europas und bietet ab Anfang Oktober 2x pro Woche die Strecke Karlsruhe-Baden Baden (FKB) nach Tel Aviv (TLV) an.
  • Vueling: Tschüss Deutschland? Nach Dresden und Leipzig-Halle muss nun auch der größte deutsche Flughafen Abschied von dem spanischen Billigflieger nehmen. Die tägliche Route zwischen Frankfurt (FRA) und Barcelona (BCN) wird ab dem 6. März 2017 eingestellt!

Quelle: routesonline.com, aero.de

Nachrichten der Vorwochen:

Fliegernews #2: Norwegian rüstet auf, Trump macht’s Airlines schwer + Lufthansa redet wieder mit Gewerkschaft

Fliegernews #1: Mit Ryanair zur Langstrecke, FlyNiki wird neuer Ferienflieger + Air Berlin wächst wieder