Ryanairs neue Gepäckregeln

ryanair_start

Wer vor 10 Jahren in eine Maschine der irischen Ryanair steigen wollte, der konnte sich auf einigen Stress am Flughafen gefasst machen: Vor allem Hand- und Aufgabegepäck wurde gefühlt auf das Gramm genau gewogen: Wer drüber war, zahlt – und zwar saftig! Das hat sich vor einigen Jahren geändert. Seitdem ist es sogar erlaubt 2 Handgepäckstücke mitzunehmen, ohne dass die Mitarbeiter genau auf Größe und Gewicht schauen. Die Kunden nutzten das auch aus – mit einem Problem: Durch das viele Handgepäck verspäteten sich viele Maschinen – sie waren schlichtweg zu voll! Deshalb greift Ryanair jetzt zu neuen Maßnahmen:

Ab 1. November 2017 sind als Handgepäck nach wie vor ein Trolley / Rucksack und ein persönlicher Gegenstand wie Laptoptasche zum gleichen Preis erlaubt. Allerdings dürft ihr nur noch euer kleines Gepäck mit in die Kabine nehmen das größere muss am Gate abgegeben werden und wird dann im Bauch der Maschine befördert. Ohne Extrakosten! Nur Passagiere, die Priority Boarding, Plus, Flexi Plus oder Family Plus gebucht haben, können nach wie vor beides mit an Board bringen.

Auch beim Aufgabegepäck ändert sich einiges – Zum Guten! Ab sofort kostet ein Koffer nur noch 25€, statt vorher 35€! Gleichzeitig könnt ihr statt 15 Kilogramm ganze 20 mitnehmen!

Quelle: Ryanair

Bleibt Air Berlin doch bestehen?

airberlin_weather

Die Gerüchteküche läuft heiß um den Air-Berlin Poker! Immer wieder springen Investoren ab, oder haben andere Pläne, um die insolvente Airline zu übernehmen.

Jetzt macht der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl ernst: Erst vor wenigen Tagen verkündete er, nicht mehr für Air Berlin bieten zu wollen. Die Meinung hat sich jetzt aber schnell geändert: Bis zu 500 Millionen Euro will er für die zweitgrößte deutsche Fluglinie zahlen und dann auch noch auf eigene Faust sanieren.

Der Plan sieht vor, dass Air Berlin von den traditionell starken Drehkreuzen Berlin und Düsseldorf ein starkes innerdeutsches und europäisches Netz anbieten soll. Da er dazu weniger Flugzeuge benötigt, als aktuell für Air Berlin unterwegs sind, möchte er die übrigen Flugzeuge an Lufthansa, Niki oder Germania verleasen. Anders als bei einer Übernahme durch die Lufthansa oder Easyjet würde so auch der Name Air Berlin beibehalten werden – Wenn alles glatt läuft, behalten dann sogar schon gebuchte Tickets ihre Gültigkeit. Die endgültige Entscheidung fällt dann voraussichtlich am 21. September 2017!

Quelle: aerotelegraph.com

Malta wird zum spannenden Drehkreuz

malta_sunset

Alitalia und Air Malta hatten schon länger eine Affäre: Codeshares und ein gemeinsam vermarktetes Netzwerk zum Beispiel. Letztes Jahr war sogar eine Hochzeit geplant: Alitalia sollte mit Air Malta zu einer größeren Fluggesellschaft fusionieren, um den Heimatmarkt zu stärken. Durch die Pleite von Alitalia wurde daraus allerdings nichts!

Ganz so rosig geht es der Airline aktuell nicht – Deshalb wurde das Management kreativ und spricht jetzt mit Ryanair über Codeshares – Das ist für Langstreckenflüge nichts neues. Für ein europäisches Netz dagegen schon. Ryanair soll die Zahl der Flüge nach Malta stark aufstocken – Im Gegenzug bringt Air Malta die Passagiere weiter in Richtung Afrika, oder zu Zielen die noch nicht im Ryanair-Streckennetz sind!

Quelle: aerotelegraph.com

Eure Routenupdates:

Auch bei den neuen Routen gibt es scheinbar eine Sommerpause!

Air Baltic: Ab ins Baltikum

  • Von Salzburg (SZG) geht es ab Ende Dezember 1x pro Woche ins lettische Riga (RIX).

Air Berlin: Langstrecke ist dicht!

  • Ab Berlin-Tegel (TXL) geht nichts mehr direkt auf die Langstrecke! Auch in die Karibik werden bald alle Flüge gestrichen! Die Verbindungen werden jetzt alle über Düsseldorf (DUS) angeboten!

Quelle: airliners.deroutesonline.com

Die Nachrichten der Vorwoche:

Mit TAP Portugal auf die billige Langstrecke! – Unsere Fliegernews #33