Berlin, 22. Mai 2017 MeinFernbus, Megabus, Postbus und jetzt auch noch Hellö – Flixbus expandiert und schluckt dabei die Konkurrenz im Höllentempo. Die erst 2013 gegründete Fernbusmarke hatte sich im vergangenen Jahr bereits zum Markführer in Deutschland gemacht (über 90% Marktanteil). Jetzt ist der Anbieter auch in Europa auf dem Vormarsch. In 5 europäischen Ländern (neben Deutschland Frankreich, Italien, Österreich, die Niederlande und Kroatien) fährt Flixbus bereits. Die Deutsche Bahn hatte ihre Fernbusangebot BerlinLinienBus ebenfalls im vergangene Jahr eingestellt.

Hellö streicht nach 11 Monaten die Segel

Die Marke Hellö war erst von 11 Monaten von der österreichischen Bundesbahn ÖBB gerundet worden. Die 11 Hellö-Linien sollten den Markt mit Billigpreisen aufmischen. Das Geschäft ging aber nach hinten los. Erst vor Kurzem hatte die ÖBB von roten Zahlen im Fernbusgeschäft berichtet. Auch in Deutschland verkehrten die Hellö Busse (Markanteil von 0,7%). Jetzt werden die Linien in den Flixbus Fahrplan integriert. Eine langfristige Zusammenarbeit zwischen Flixbus und der ÖBB wurde mit dem Deal auch beschlossen. Es ist also davon auszugehen, dass die Hellö-Linien auch weiterhin auch über die ÖBB-Website zu buchen sind. Die grau-schwarzen Hellö-Busse werden allerdings ab dem 1. August 2017 von den Straßen verschwinden und durch grüne Flixbusse ersetzt.

HelloeNetz

Für euch ändert sich zunächst einmal nichts. Wie bei den letzten Zusammenschlüssen betont Flixbus die Preisstabilität und die Vorteile, jetzt ein größeres Angebot aus einer Hand zu bekommen. Flixbus Gründer und Geschäftsführer Jochen Engert: „Statt Parallelverkehren schaffen wir durch die Netzintegration mehr Reisemöglichkeiten. Der Kunde kann in Österreich so schon sehr bald ein deutlich breiteres Fernbus-Angebot nutzen.“ De facto haben wir aber bei den letzten Übernahmen gesehen, dass die Preise allem an Feiertagen und bei kurzfristiger Buchung leicht gestiegen sind. Also eher schlechte Nachrichten für die österreichische Schnäppchenjäger.

Quellen: flixbus.de

diepresse.com

derstandard.at