Überblick ⇓ | Karte ⇓ | Strandurlaub in Griechenland ⇓ | Griechenland Strände im Detail ⇓

Städtereisen, Rundreisen, Aktivurlaube oder Wellness: Die Anzahl an möglichen Urlaubsarten und Zielen droht einen manchmal zu erschlagen. Wer sich zumindest schon für einen Strandurlaub in Griechenland entschieden hat, steht immer noch vor der Qual der Wahl, wo genau die Reise hinführen soll. Immerhin hat Griechenland Strände zu bieten, die nicht nur zu den schönsten Europas, sondern zu den schönsten der Welt zählen! Hier findet ihr eine Auswahl der absoluten Highlights, die uns ganz besonders viel Freude bereitet hat.

Griechenland Strände im Überblick

Die Tabelle zeigt auch auf den ersten Blick, wo sich die schönsten Strände in Griechenland und damit Garanten für einen gelungenen Strandurlaub befinden.

Griechenland Urlaub

Griechenland Strände (Halb-)Insel Kurzbeschreibung
1. Elafonissi ⇓ Kreta Sandstrand mit rosa Färbung an manchen Stellen
2. Navagio ⇓ Zakynthos Sandstrand mit traumhafter Aussichtsplattform, gestrandetes Schmugglerboot
3. Karidi ⇓ Chalkidiki FKK teilweise erlaubt, nicht hoffnungslos überlaufen
4. Voutoumi ⇓ Anti Paxos mit dem Ausflugsschiff zu erreichen, viele Boote am Horizont
5. Myrtos ⇓ Kefalonia Karibikfeeling, Naturschutzgebiet ohne Hotelanlagen
6. Balos Bucht ⇓ Kreta traumhafte Lagune mit weißen Sandbänken
7. Voidokilia ⇓ Peleponnes Sandstrand im Omega-Form, Naturschutzgebiet
8. Prasonisi ⇓ Rhodos ideal zum Kite- und Windsurfen
9. Porto Katsiki ⇓ Levkada Kieselstrand, Restaurants mit Blick über die Klippen
10. Canal d’Amour ⇓ Korfu von Sagen und Sandsteinen umgebene Bucht

 Griechenland Strände auf der Karte

Die weinroten Palmensymbole zeigen euch punktgenau, wo sich die schönsten Strände Griechenlands befinden. Obwohl die Entfernung auf der Karte recht groß erscheint, beträgt die Differenz der Flugzeit von Deutschland auf Korfu ganz im Norden zu jener auf Rhodos im Süden nur etwa 30 Minuten.

Ihr wollt sie alle auf einmal? Wer genügend Zeit mitbringt, kann natürlich auch eine Tour über die griechischen Inseln planen und gleich mehrere der schönsten Strände besuchen. Dafür empfehlen wir euch besonders Inselhopping und das Fortbewegen zwischen den Inseln mit der Fähre.

Strandurlaub in Griechenland

Ihr wollt hauptsächlich am Strand liegen, gut essen und euch einfach nur erholen? Natürlich könnt ihr das an vielen Ecken und Enden dieser wunderschönen Welt tun. Griechenland ist dennoch eine unserer Lieblingsdestinationen, die wir gerne und nicht zum ersten Mal besucht haben. Warum das so ist, verraten wir euch hier.

5 Gründe für einen Urlaub in Griechenland

  1. Paradies auf Erden: Ja, so banal dieser Grund auch klingen mag. Griechenland ist einfach traumhaft schön. Nicht nur die herrlichen Strände, sondern die griechischen Inseln insgesamt und das historisch unverzichtbar und genauso schöne Festland sind schlicht und einfach einen Besuch wert.
  2. Gastfreundschaft: Natürlich ist der Tourismus auch in Griechenland ein wichtiger Wirtschaftstreiber. Dennoch findet ihr viele Orte, niedliche Tavernen und urige Dörfer, die nichts an Authentizität und ehrlicher Gastfreundschaft eingebüßt haben. Das Familien- und Zusammenleben in Griechenland hat einen hohen Stellenwert, den ihr auch als Touristen erfahren und spüren könnt. Vor allem wer etwas länger bleibt, wird die Erfahrung genießen, ganz natürlich zum Essen mit der Familie eingeladen zu werden.
  3. Kulinarik: Findet Geschmack an der mediterranen Küche wie aus dem Bilderbuch! Gegrillte Meeresbewohner, Gyros, Souvlaki aber auch herrlich frisches und saftiges Obst und Gemüse warten auf eure Münder. Euch läuft schon das Wasser im Mund zusammen? Dann vergesst nicht den herrlichen Blick übers Meer, während ihr euch in diesem Hochgenuss verliert.
  4. Abwechslung und Kultur: Nicht nur herrliche Natur, auch die hellenistische Hochkultur gilt es zu erforschen. Demokratie, Theater und die Olympischen Spiele sind nur wenige der Errungenschaften, die unser Leben bis heute bereichern. Grund genug also, den Blick nicht nur über den Horizont schweifen zu lassen, sondern diesen auch zu erweitern!
  5. Klima: Natürlich erwarten euch in Griechenland im Sommer sehr heiße Temperaturen, die sich perfekt für einen Tag am Strand eignen. Aber auch im Frühling und im Herbst erwarten euch angenehm warme Temperaturen, die eine herrliche Abwechslung zu einem ungemütlichen Herbsttag bieten.

Ist ein Strandurlaub in Griechenland günstig?

Hier sind natürlich eure Standards entscheidend. Ein 5-Sterne Hotel ist zur Hochsaison in Griechenland natürlich nicht günstig. Reist ihr in der Nebensaison, könnt ihr aber gut mit 350€ in einem Hotel mit gehobenem Standard, Flügen und Hotel auskommen. Mit etwas Glück könnt ihr euch ein günstiges Ryanair Angebot sichern und könnt für 40€ nach Thessaloniki, Kreta oder auch Mykonos und Kefalonia fliegen.

Das Essen ist in den Tourismuszentren natürlich ebenfalls nicht günstig, zum Großteil aber immer noch unter dem deutschen Durchschnitt. Könnt ihr es kaum noch erwarten euch endlich in die griechische Gelassenheit fallen zu lassen, könnt ihr euch auf Tripdoo die besten Angebote für euren Griechenland Urlaub sichern:

Griechenland Strände FKK

In Griechenland ist FKK nicht sehr verbreitet. Vor allem an großen breiten Stränden, an denen sich auch griechische Familien mit Kindern aufhalten, ist das nackte Sonnenbaden nicht erwünscht. An kleinen versteckten Buchten habt ihr schon bessere Chancen. Eine besondere Kennzeichnung für die Strände oder Strandabschnitte gibt es leider nicht. Ihr müsst euch einfach umsehen. Im Zweifelsfall behaltet euer Höschen besser an.

Die schönsten Griechenland Strände im Detail

Neben einer Fernweh weckenden Beschreibung findet ihr in den Detailbeschreibungen auch alles Wissenswerte über den Strand. So könnt ihr euch auch abseits der Bilder ein Bild davon machen, ob dieser euren Ansprüchen gerecht wird.

1. Elafonissi, Kreta

Nach Platz 2 im Ranking der schönsten Strände Europas landet der märchenhafte Strand von Elafonissi selbstverständlich auf dem ersten Platz der Griechenland Strände. Die Korallen lassen den Strand an der Stelle, an der er sanft von den Wellen umspielt wird, in sanftem Rosa glitzern. Der herrliche Kontrast zum weißen Sandstrand und dem türkis schimmernden Meer wird euch wie aus dem Märchenbuch erscheinen. Ein wahres Meisterwerk der Natur! Die Dünenlandschaft, die den Strand umgibt, steht deshalb auch unter Naturschutz.

Das flach abfallende Wasser eignet sich gut für Strandtage mit kleinen Kindern. Sehnt ihr euch nach Ruhe, solltet ihr die hektischen Sommermonate Juli und August in jedem Fall meiden!

Griechenland Strände Elafonissi

  • Strandtyp: Sandstrand
  • Ausstattung: Bars, Restaurants, öffentliche Toiletten und Duschen, Sonnenschirme, Strandliegen und Parkplätze vorhanden
  • Perfekt für: Familien, Naturliebhaber
  • FKK: nicht erlaubt

2. Navagio, Zakynthos

Der Navagio Beach auf Zakynthos ist vielen auch als Shipwreck Beach oder Schmugglerbucht bekannt. Von der Aussichtsplattform über den Klippen wird euch auch sofort klar warum: In der verwunschenen Bucht, eingebettet zwischen weißen Felsen und dem türkis schimmerndem Meer, seht ihr den gescheiterten Versuch des Zigarettenschmuggels. Heute werden die Touristen regelrecht mit Schiffen an den Strand gekarrt. Aus unmittelbarer Nähe entpuppt sich das vorhin noch so anmutig erscheinende Wrack als verrosteter Tanker.

Die Farbe des Ozeans und der herrliche Ausblick jedoch lohnen einen Besuch des Strandes in jedem Fall. Kommt ihr erst am Nachmittag, könnt ihr mehr Ruhe und den krönenden Abschluss der untergehenden Sonne genießen!

Griechenland Strände Novagio

  • Strandtyp: Sandstrand, keine Wellen
  • Ausstattung: keine, Parkplatz am Anstieg zur Aussichtsplattform
  • Perfekt für: Instagram Fotos, Menschenfreunde, Philosophen, die den Blick über den Horizont schweifen lassen wollen
  • FKK: nicht erlaubt

3. Karidi, Chalkidiki

Das kleine Fischerdorf Vourvourou ist ein wahrer Schatz der griechischen Halbinsel Chalkidiki, im Norden von Sithonia. Die Bäume spenden willkommenen Schatten und in der sanft abfallenden Bucht lässt es sich wunderbar Baden. Zu beiden Seiten des Strandes könnt ihr über die Felsen eine kleine Erkundungstour starten und die Naturpools und den Blick auf den Horizont genießen. Im Sommer ist der Strand zwar gut besucht aber nicht unangenehm überlaufen.

Griechenland Strände Karidi

  • Strandtyp: Sandstrand, keine Wellen
  • Ausstattung: 2 kleine Trucks für Snacks und Getränke, Parkplätze im Schatten
  • Perfekt für: Entdecker, Familien, Ruhesuchende
  • FKK: am äußersten linken Rank möglich

4. Voutoumi, Anti Paxos

Anti Paxos erreicht ihr mit dem Motorboot von der Hauptinsel Paxos. Sie ist nur 5 Quadratkilometer groß und eignet sich perfekt für eine kleine Erkundungstour vor der Abkühlung am Strand. Die beiden bekanntesten Stränden Vrika und Voutoumi, sind jeweils fußläufig voneinander zu erreichen.

Vor der Bucht ankern meist mehrere Ausflugsschiffe, deren Besucher jedoch häufig nicht den ganzen Weg bis zum Strand schwimmen. Was mit Blick auf die Bucht von oben sehr überfüllt wirkt, ist bei näherem Betrachten also doch ein Stückchen Paradies! Der flach abfallende Strand führt euch sanft ins karibisch türkis schimmernde Meer.

Griechenland Strände Voutoumi

  • Strandtyp: Kiesstrand und Sandstrand
  • Ausstattung: 2 Tavernen, in der Nebensaison jedoch häufig geschlossen
  • Perfekt für: Entdecker und Wanderer, Karibiklover

5. Myrtos, Kefalonia

Diese Perle ist einer jener seltenen Orte, an denen auch der Blick vom Wasser an Land herrlich ist. Anstelle von mehrstöckigen Hotelbauten ragen vor steile Klippen empor. Das Gebiet hinter dem Strand steht nämlich unter Naturschutz und darf nicht bebaut werden. Der herrlich weiße Sandstrand mit den prächtigen Blautönen ist in jedem Fall ein Erlebnis, dass ihr einmal im Leben genießen müsst!

Plant auf jeden Fall genügend Zeit ein, um vor oder nach dem Strandbesuch den herrlichen Blick vom Parkplatz über der Bucht zu ergießen. Wie wär’s mit einem Picknick zum Sonnenuntergang?

Griechenland Strände Myrtos

  • Strandtyp: Sand mit Kiesel
  • Verpflegung: nächste Restaurants in Divarata, ca. 3km vom Strand entfernt, Parkplätze sind vorhanden
  • Perfekt für: Lebensgenießer und Freiheitsliebende
  • FKK: am nördlichen Ende zwischen Felsen möglich

6. Balos Bucht, Kreta

Dieses Bild sagt mehr als tausend Worte! Die Balos Bucht mit ihren zahlreichen Sandbänken ist in jedem Fall einer der schönsten Orte, die ihr auf Kreta und natürlich in ganz Griechenland finden könnt. Natürlich seid ihr auch hier nicht die Einzigen, die diese Naturschönheit genießen wollen. Der weiße Sand bildet einen herrlichen Kontrast zu den unendlichen Blautönen des Wassers. Wie auch in Elafonissi schimmert der Strand an manchen Stellen rosa.

Die Balos Bucht ist durch die besonders warmen Temperaturen besonders für Familien geeignet. In der natürlichen Badewanne lässt es sich herrlich und gefahrlos planschen. Anreise könnt ihr mit dem eigenen Auto oder schneller und bequemer mit der Fähre ab Chania.

Griechenland Strände Balos

  • Strandtyp: Sand
  • Ausstattung: kostenpflichtige Parkplätze
  • Perfekt für: Familien und Sonnenanbeter
  • FKK: nicht erlaubt

7.  Voidokilia, Peleponnes

Die Peleponnes ist eine griechische Halbinsel und liegt südlich des Festlandes. In der Provinz Messenien befindet sich der Voidokilia Strand, der auch unter dem Namen Ochsenbucht oder Omega Beach bekannt ist, da seine Form aus der Vogelperspektive betrachtet ein perfektes griechisches Omega bildet. Inmitten des Naturschutzgebietes liegt der Strand eingebettet in herrliche Olivenhaine.

Obwohl es hier kaum touristische Infrastruktur gibt, hat sich die Schönheit der Bucht inzwischen herumgesprochen. Trotzdem findet ihr auf dem weitläufigen Sandstrand noch viele Plätzchen, auf denen ihr ungestört die Stille der Natur genießen könnt.

Griechenland Strände Peleponnese

  • Strandtyp: Sand
  • Ausstattung: kostenlose Parkplätze
  • Perfekt für: Familien, Entdecker, Hobbyfotografen und Instagram Stars
  • FKK: nicht erlaubt

8. Prasonisi, Rhodos

Zwar findet ihr in Griechenland Strände, die sich perfekt für einen Familienurlaub oder zum Sonnenbaden eignen, aber das muss nicht jedermanns Sache sein. Auf Rhodos bläst vor allem in den Sommermonaten thermischer Wind, der zahlreiche Wind- und Kitesurfurlauber auf die Insel lockt.

Die endlos erscheinende Sandbank bietet auf einer Seite die perfekten Bedingungen für die Wassersportarten, auf der anderen Seite fällt der Strand flach ins Meer und eignet sich perfekt zum Planschen.

Griechenland Strände Prasonissi

  • Strandtyp: Sand
  • Ausstattung: mehrere Wind- und Kitesurfschulen
  • Perfekt für: Wassersportler, Schaulustige
  • FKK: nicht erlaubt

9. Porto Katsiki, Levkada

Der schmale Kieselstrand liegt eingebettet in die hoch hinaufragenden, weißen Felsenklippen. Davor schimmert der Ozean in seinen schönsten Blautönen. Im Sonnenuntergang könnt ihr hier ein herrliches Farbspektakel beobachten. Dann erscheinen die sonst so weißen Klippen nämlich in beinahe schon kitschig anmutendem orange! Denn herrlichsten Blick auf die Bucht genießt ihr von den Restaurants oberhalb des Strandes.

In den Sommermonaten seid ihr jedoch bei Weitem nicht die Einzigen, die dieses traumhafte Fleckchen Erde besuchen wollen. Wollt ihr die Bucht abseits von lärmenden Touristen genießen, kommt lieber nicht in der Ferienzeit.

Griechenland Strände Lefkada

  • Strandtyp: Kiesel
  • Ausstattung: Strandliegen mit Servicepersonal, mehrere Restaurants auf den Klippen.
  • Perfekt für: Familien, Tagesausflüge, Freunde von Menschenmassen
  • FKK: nicht erlaubt

10. Strand Canal d’Amour, Korfu

Ihr seid auf der Suche nach der großen Liebe? Dann auf nach Korfu! Wer durch den Canal d’Amour schwimmt, der die Bucht mit dem offenen Meer verbindet, soll nämlich am anderen Ende die große Liebe finden. Wollt ihr euch mehr mit der Natur denn mit Legenden beschäftigen, nehmt in jedem Fall eine Taucherbrille mit! In die Höhlen und Tunnel, die sich in den Sandsteinwänden befinden, können ihr nämlich hinein schwimmen oder darin tauchen.

Wir empfehlen euch auch einen Spaziergang über die Sandsteinklippen, die die Bucht einrahmen. Die herrlichen Formationen bieten euch einzigartige Aussichtspunkte auf die Unendlichkeit des Ozeans. Da der Strand relativ klein ist, ist er auch schnell hoffnungslos überfüllt. Kommt lieber erst am späteren Nachmittag und macht danach noch einen Abstecher in das urtümliche Dorf Sidari!

Griechenland Strände Canal d´Amour

  • Strandtyp: Sand
  • Ausstattung: keine
  • Perfekt für: Romantiker, Entdecker
  • FKK: nicht erlaubt

Nach diesen herrlichen Bildern fällt es freilich noch schwerer, sich für einen der traumhaften Strände zu entscheiden. Aber seid beruhigt, sucht ihr einen der schönsten Griechenland Strände auf, erwartet euch in jedem fall ein traumhafter Urlaub.

Was zeichnet die schönsten Griechenland Strände aus?

Diese Frage zu beantworten ist beinahe so schwer, wie den besten Techno Club in Berlin zu definieren. Die Antwort ist zum einen subjektiv, zum anderen ist die Dichte der traumhaften Strände so groß, dass es irgendwann keine Beschreibung abgesehen von einfach nur traumhaft mehr gibt. Von Abstufungen an dieser Stelle ganz zu schweigen. Auf euch warten in Griechenland Strände von unterschiedlichster Beschaffenheit: vom dunklen Vulkanstrand auf Santorin über traumhafte Kiesstrände auf Korfu bis zum weißen Karibikstrand auf Kefalonia. Unsere Sammlung zeigt euch daher die unterschiedlichsten Strände auf die Bandbreite der griechischen Inseln verteilt. Und sie alle haben eines gemeinsam: Richtig geraten, sie sind traumhaft!

Das könnte dich auch interessieren: