Warum wir hier über Skyscanner schreiben, hat einen Grund. Die schottische Flugsuchmaschine hat eine besondere Suchfunktion. Im Gegensatz zu Momondo, Kayak und Co. könnt ihr hier Felder bei der Suchangabe freilassen. So lässt sich bei der Suchanfrage beispielsweise die Angabe in dem Feld „Nach“ weglassen. Der Suchroboter zeigt euch anschließend alle Flugverbindungen an, die von eurem ausgewählten Startort in der angegebenen Reisezeit von statten gehen.

flugzeug am himmel

Wie ihr günstige Flüge mit Skyscanner bucht

Wir wollen hier einmal anhand einer „Schritt für Schritt“-Anleitung verdeutlichen, wie einfach es mit Skyscanner ist, günstige Flüge zu finden.

1. Schritt: Die Sucheingabe

Der Grundbildschirm von Skyscanner sieht erst mal ganz normal aus. Ihr müsst wie bei Flugsuchmaschinen üblich die Felder „Von“, „Nach“, „Hinreise“, „Rückreise“ und „Kabinenklasse & Reisende“ ausfüllen. Die letztgenannte Variable ist auf „1 Erwachsener, Economy“ eingestellt. Hier solltet ihr nichts verändern, wollt ihr variabel suchen. Ausgefüllt werden muss auf jeden Fall der Reisestart, also das Feld „Von“. Die anderen drei Felder benötigen keine konkrete Eingabe. Zudem müsst ihr angeben, ob ihr nur eine oder zwei Richtungen buchen wollt. Die Angabe „Zwischenstopp“ steht für Gabelflüge. Diese lassen sich ebenfalls nicht variabel berechnen.

Guenstige_Fluege_buchen_Skyscanner_Start

2. Schritt: Die Destinationen

Wie oben bereits erwähnt, muss bei der Zieldestination gar nichts eingegeben werden. Sucht ihr bspw. einen Flug zu Pfingsten aus Berlin gebt ihr das Reisedatum „14. – 16. Mai 2016“ und den Startort „Berlin“ ein. Ihr erhaltet dann einen Bildschirm, auf dem euch die Zielländer inkl. Mindestpreis angezeigt werden, zu denen ihr günstige Verbindungen findet. Habt ihr euch für ein Land entschieden, klappen sich die möglichen Städte inkl. Preisangabe für Hin- und Rückflug aus. Durch einen Klick auf den Preis gelangt ihr dann zum Angebot.

Guenstige_Fluege_buchen_Skyscanner_Zielland

3. Schritt: Suche an variabeln Terminen

Ähnlich lässt sich auch die Reisezeit handhaben. Hier muss allerdings im Feld Abflug die Option „Günstiger Monat“ ausgewählt werden. Dazu klickt ihr auf das Feld „Hinreise“, wählt den unteren Reiter „Ganzer Monat“ aus. Dort steht die erwähnte Option. Nach der anschließenden Suche bekommt ihr die günstigsten Verbindungen von A nach B in den kommenden 12 Monaten in der Übersicht angezeigt. Nun könnt ihr euch durch die einzelnen Daten klicken, und die Verbindung anschließend durch „Preise ansehen“ bestätigen.

Guenstige_Fluege_buchen_Skyscanner_Monat

4. Schritt: Die Länder-Suche

Der dritte Bonus von Skyscanner ist die Länder-Suche. Es lassen sich nämlich auch ganze Länder als Abflug- oder Zieldestinationen auswählen. So ermittelt ihr schnell, ob der USA-Flug von Köln/Bonn, Düsseldorf oder doch eher von Frankfurt aus angetreten werden sollte. Gebt dazu einfach im Feld „Von“ das entsprechende Land, in unserem Beispiel also „Deutschland“ ein. Wollt ihr auch den Zielflughafen im Ankunftsland variabel halten, könnt ihr im Feld „Nach“ ebenfalls einen Ländernamen angeben. Ihr erhaltet dann zunächst die möglichen Zielstädte zur Auswahl. Anschließend bekommt ihr die Abflughäfen angezeigt.

Guenstige_Fluege_buchen_Skyscanner_Laendersuche

Fazit: Große Freiheit bei der Flugbuchung

Die Skyscanner-Suche gibt euch also die größte Freiheit, bei dem Vorhaben die günstigsten Flüge zu buchen. Die drei Variablen lassen sich nämlich auch kombinieren. So könnt ihr einen Flug von Deutschland zu den günstigsten Bedingungen in den nächsten 12 Monaten zu einem beliebigen Reiseziel auswählen. So findet ihr bestimmt euren nächsten Schnäppchenflug.