Wettbewerb auf München-Berlin

Die Preise der Lufthansa auf der Rennstrecke Berlin-München sind seit der Air Berlin Pleite stark in die höhe geschossen. 300 Euro und mehr für ein oneway Ticket waren auch bei weitreichender Vorausbuchung keine Seltenheit. Jetzt kommen gleich zwei bärenstarke Anbieter auf der Strecke hinzu: Der Low-Cost Carrier EasyJet mit 8 Flügen pro Tag und die Deutsche Bahn mit 3 Sprinter Zügen täglich, die nur knapp 4 Stunden für die Strecke benötigen.

Das ist vor allem für Kunden gut: Die Bahn ist damit erstmals auf dieser Strecke zeitlich auch eine Konkurrenz für den Flieger. Bis Ende letzter Woche war sogar der Fernbus mit gut 7 Stunden nur eine knappe Stunde langsamer als der Zug.

Verkehrsexperten sind sich einig, dass es auf der Strecke zwischen Zug und Bahn zu einem Preiskampf kommen kann. Vor allem für die Lufthansa mit ihrer traditionell hohen Kostenstruktur gegenüber EasyJet und Deutsche Bahn kann das schmerzhaft werden. Los ging es mit den schnellen Verbindungen ab dem 10. Dezember. EasyJet startet von Berlin-Tegel am 7. Januar.

Quelle: airliners.de

5 Sterne bei Skytrax: Wie glaubwürdig ist die Auszeichnung?

Upgrade-Flug-Lufthansa

Anfang Dezember hatte Lufthansa Grund zu feiern! Das renommierteste und bekannteste Portal für die Bewertung von Airlines aus Kundensicht namens Skytrax hat die Lufthansa in den Kreis der auserwählten aufgenommen. 5 Skytrax Sterne zeichnen die Lufthansa nun als Premium Airline aus.

Das ist an sich wirklich ein Grund zum Feiern! Allerdings werden in letzter Zeit immer mehr Zweifel an der Vergabe der Sterne laut. So ist die auf der Langstrecke oft renommierte südamerikanische Airline LATAM gerade mal mit 3 Sternen angepriesen. während die Lufthansa trotz neuer Business Class und professioneller Crew auf vielen Strecken teilweise noch immer mit sehr betagter Inneneinrichtung umherfliegt.

Branchenkenner bemängeln, dass etwa auch die mit 5 Sternen ausgezeichnete Hainan Airways der chinesischen HNA keinesfalls eine der besten Airlines der Welt ist, der Konzern aber mit riesigen finanziellen Mitteln schon oft einen Umweg machen konnte und hier ebenfalls im Verdacht steht, sich die Sterne erkauft zu haben.

Der Fall könnte also spannend bleiben. Wenn ein Insider plaudert, könnte ans Licht kommen, ob die Auszeichnungen der Sterne wirklich nur an die Qualität der Airline gekoppelt sind, oder ein paar Münzen ausreichen können, um den Extra-Stern zu bekommen.

Quelle: aero.de

Ryanair steigt bei Amadeus aus

Amadeus und die Abkürzung GDS klingt auf den ersten Blick vielleicht nicht unbedingt nach Luftfahrt, hat aber vor allem für Geschäftsreisen einen riesigen Stellenwert. Amadeus ist der Name eines GDS, eines Global Distribution Systems, das Flugtickets von allen teilnehmenden Fluggesellschaften bündelt und einfach buchen lässt. Zum Beispiel von Reisebüros oder großen Unternehmen. Wenn ein Flieger nicht beim Marktführer Amadeus auftaucht, kann das ordentliche Einbußen bedeuten, da die meisten Unternehmen nicht extra auf anderen Systemen, oder auf der Website direkt vergleichen.

Der Grund ist laut Ryanair einfach: Zwar wolle man sich weiter auf das wachsende Geschäft mit Geschäftsreisenden fokussieren, allerdings nicht zu jedem Preis. Amadeus hat schlicht zu hohe Gebühren verlangt, so dass Ryanair aus dem Vetrag ausgestiegen ist.

Bei vielen anderen GDS Anbietern bleibt der Billigflieger aber gelistet, sodass die meisten Einrichtungen nach wie vor die Möglichkeit haben, schnell auf Ryanair Tickets zu buchen.

Quelle: bizTravel.de

Unter der Sonne Australiens!

jamaika-last-minute-fluege

Last Minute auf Jamaika!

blackFridaySaleRyanair

Black Friday bei Ryanair!

Eure Routenupdates:

Edelweiss: Neues beim schweizer Ferienflieger:

  • Ab November 2018 fliegt ihr 1-2x pro Woche von Zürich (ZRH) nach Ho Chi Minh City (SGN), Colombo (CMB) und die Seychellen (SEZ)

Braathens Regional: Ab zu Michel aus Lönneberga

  • Im Frühjahr 2018 geht es 2 pro Woche von Berlin Tegel (TXL) nach Vaxjö (VXO) in Schweden.

Quelle: airliners.deroutesonline.com

Die Nachrichten der Vorwoche:

Fliegt Ryanair bald auch von Tegel?– Die Fliegernews #46