Überblick ⇓ | Karte ⇓ | Wanderurlaub auf Madeira ⇓ | Wanderwege im Detail ⇓

Die Tabelle zeigt euch die 10 schönsten Routen für euren Wanderurlaub auf Madeira im Überblick. Reist ihr mit Kindern oder seid nicht sonderlich trainiert, solltet ihr euch auf leichtere Routen konzentrieren. So haben weder Frust noch Verletzungen eine Chance! Denkt immer daran, dass auch Wandern auf Madeira Urlaub ist und kein Wettkampf gegen euch selbst oder Mitreisende.

In den Madeira Urlaub

Die schönsten Wege zum Wandern auf Madeira Strecke und Dauer Schwierigkeitsgrad
1. Die 25 Quellen von Rabacal ⇓ 3 Stunden für 8 km mittel
2. Levada Nova und Tal von Tabua ⇓ 4 Stunden für 13 km leicht
3. Ponta de São Lourenço ⇓ 3 Stunden für 7 km leicht
4. Levada do Castelejo ⇓ 4 Stunden für 11 km mittel
5. Verada do Calhau ⇓ 1,5 Stunden für 2 km schwer
6. Vom Pico do Arieiro zum Pico Ruivo ⇓ 5 Stunden für 12 km schwer
7. Von Fontes über den Chão dos Terreiros ⇓ 4,5 Stunden für 13 km mittel
8. Levada Ribeira de Janela ⇓ 4 Stunden für 12 km leicht
9. Levada Runde über Camacha ⇓ 6 Stunden für 18 km schwer
10. Levada Caldeirão Verde ⇓ 4,5 Stunden für 13 km mittel

Neben dem Schwierigkeitsgrad seht ihr in der Tabelle auch, wie viel Zeit ihr in etwa für eine Wanderung einplanen solltet. So könnt ihr bei Bedarf und ausreichender Kondition zwei davon miteinander verbinden oder genügen Zeit für entspannte Stunden am Strand einplanen.

Die schönsten Wanderwege auf der Karte

Auf der Karte seht ihr Startpunkte der jeweiligen Wanderungen markiert. Wollt ihr eine Rundreise machen, könnt ihr die Startpunkte miteinander verbinden und während dem Wandern Madeira entdecken.

Wanderurlaub auf Madeira

Madeira ist nicht etwa wegen seiner atemberaubender Strände eine beliebte Urlaubsdestination. Die Levadas, die die ganze Insel durchziehen, bilden eine herrliche Kulisse und gleichzeitig Orientierungshilfe für euren Wanderurlaub.

Was ist eine Levada?

Die Flussläufe wurden künstlich angelegt, um die trockeneren Gebiete im Süden mit Wasser aus dem Norden und aus der Mitte der Insel zu versorgen. Sie verlaufen gemächlich durch Täler, Tunnels oder queren Wasserfälle.

Wandern Madeira Levada

Aktivurlaube sind natürlich nicht jedermanns Sache. Ein Strandurlaub oder eine Massage ist für viele schon eher der Inbegriff von Entspannung und Erholung. Seid ihr noch nicht sicher, ob Wandern im Allgemeinen und ganz speziell die Insel Madeira die richtige Urlaubskombination ist, lasst euch neben den verführerischen Landschaftsbildern auch von unseren Argumenten überzeugen.

5 Gründe zum Wandern auf Madeira:

  1. Sanftes Klima: Die Durchschnittstemperatur auf Madeira beträgt das ganze Jahr über 20°C. Ideale Bedingungen für euren Wanderurlaub! Wollt ihr euch jedoch in die Berge begeben, nehmt in jedem Fall auch warme Kleidung mit!
  2. Vegetation: Das sanfte Klima begünstigt eine artenreiche Fauna und Flora. Ausgedorrte Strauchgerippe sind hier Fehlanzeige! Zu jeder Jahreszeit erwartet euch eine satt grüne und bunt blühende Insel.
  3. Wandern für jeden: Viele der Wanderwege entlang der Levadas sind auch mit Kindern zu bestreiten. Genauso wie Familien und Seniorengruppen kommen aber auch erfahrene Wanderer voll auf ihre Kosten. Die portugiesische Insel bietet Wanderwege mit allen Schwierigkeitsgraden.
  4. Küstenmotive: Neben den pflanzenbewachsenen Levadas erwartet euch ebenso eine romantisch schroffe Küstenlandschaft.
  5. Entspanntes Madeira: Sowohl das Leben als auch der Urlaub auf Madeira ist super entspannt. Wollt ihr einen Tag das kulturelle Treiben kennenlernen, besucht einen Markt in der Hauptstadt Funchal. Hier könnt ihr die meisten Wege einfach zu Fuß bestreiten.

Wenn ihr jetzt schon in Gedanken die Wanderschuhe geschnürt habt, fehlt nur noch ein passendes Angebot. Mit Tripdoo seid ihr nur noch wenige Schritte von eurer nächsten Wanderung entfernt:

Ist ein Urlaub auf Madeira günstig?

Zugegeben, Pauschalreisen Schnäppchen mit 199€ wie sie für Mallorca oft zu finden sind, sind uns für Madeira bisher noch nicht untergekommen. Die schwere Erreichbarkeit hat auch ihren Preis. Zudem ist ein Wanderurlaub auf Madeira schon wegen der Anreise vergleichsweise teuer. Ein Flug nach Funchal ist mit einer Autofahrt ins Allgäu nicht zu vergleichen. Eine Woche auf Madeira inklusive Flug, Hotel und meist auch Verpflegung kostet rund 500€. Für einen Wanderurlaub empfiehlt sich außerdem ein Mietwagen, den ihr für rund 100€ für eine Woche bekommen könnt.


Die schönsten Wanderwege im Detail

Habt ihr euch ausgehend von eurer Kondition und dem Standort eurer Unterkunft eine Vorstellung gemacht, welche der Wanderungen am ehesten für euch infrage kommt? Hier lest ihr im Detail, was euch auf eurer Wanderung erwartet und könnt die wichtigsten Fakten wie Höhenmeter und die erforderliche Ausrüstung vergleichen.

1. Die 25 Quellen von Rabaçal

Vom Parkplatz aus könnt ihr einen Shuttle zum Forsthaus von Rabaçal nehmen oder ihr bestreitet die ersten 2 Kilometer zu Fuß. Von hier aus folgt ihr der Levada Nevada, die euch beinahe ebenerdig zu einer Aussichtsplattform mit herrlichem Blick auf den Risco Wasserfall führt. Über steile Treppen erreicht ihr die Levada 25 Fontes, die euch nach einer Weile zu einem halbkreisförmigen Becken führt, in das die 25 Wasserfälle plätschern. Einige davon sind etwas größer, manche kaum mehr als Rinnsal. Zusammen bilden sie einen herrlich friedlichen Ort inmitten der Natur.

Wandern Madeira Rabacal

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Dauer: 3 Stunden
  • Strecke: 8 km
  • Auf- und Abstieg: jeweils 380 hm
  • Ausrüstung: feste Turnschuhen oder niedrige Wanderschuhe
  • Start- und Endpunkt: Parkplatz an der Abzweigung nach Rabaçal, Straße ER 110

2. Levada Nova und Tal von Tabua

Diese Route führt euch entlang der Levada Nova ins äußerst fruchtbare Tal der Ribeira da Tabua und die Küstenhänge. Die Terrassen liegen zum Teil brach, da viele Bewohner das Tal inzwischen verlassen haben, um in städtische Gebiete zu ziehen. Im Talschluss findet ihr dennoch herrliche kleine Flächen mit Bananen, Süßkartoffeln, Mangos, Avocados oder Taro (eine stärkehaltige Knolle).

Wandern Madeira Levada Nova

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Dauer: 4 Stunden
  • Strecke: 13 km
  • Auf- und Abstieg: jeweils 140 hm
  • Ausrüstung: feste Turnschuhen oder niedrige Wanderschuhe, Taschenlampe für Tunnel
  • Start- und Endpunkt: Tabua oder Ribeira Brava (steiler Aufstieg nach Corujeira, mittelschwere Strecke)

3. Ponta de São Lourenço

Ganz im Osten Madeiras liegt die Halbinsel Ponta de São Lourenço. Wer denkt, die portugiesische Insel ist vollends mit Blumen bewachsen, wird hier eines Besseren belehrt. Die herrlichen Ausblicke auf die schroffe Küste führen euch über Lavaablagerungen und zur Abwechslung so gar nicht entlang einer Levada, die ihr hier nicht finden werdet. Zur Abkühlung gibt es auch eine Stelle, an der ihr ans Meer gelangt und eure Füße von den Wellen umspielen lasst.

Wandern Madeira Sao Lourenco

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Dauer: 4 Stunden
  • Strecke: 8 km
  • Auf- und Abstieg: 405 hm
  • Ausrüstung: feste Turnschuhen oder niedrige Wanderschuhe
  • Start- und Endpunkt: Kreisel am Ende der Straße von Canical nach Sao Lourenco

4. Levada do Castelejo

Von dem überschaulichen Dorf Cuz aus startet die Wanderung entlang der Levada do Castelejo bis hin zu ihrem Ursprung. Das Flussbett ist der perfekte Ort für ein entspanntes Picknick in der Stille! Auf dem Weg gibt es einige stark abfallende Abschnitte, die nicht jedermanns Sache sind. Ihr habt stets den Adlerfelsen im Blick, dessen steil ins Meer abfallende Felswand ihn zu einem der beeindruckensten Orten Madeiras macht. Im Winter ist hier jedoch Vorsicht geboten: Die Regenfälle lösen Erdrutsche aus, die den Weg blockieren.

Wandern Madeira Castelejo

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Dauer: 4 Stunden
  • Strecke: 11km
  • Auf- und Abstieg: jeweils 40 hm
  • Ausrüstung: hohe Wanderschuhe
  • Start- und Endpunkt: die Bar „Adega de Cruz“ in Cruz

5. Vereda do Calhau

Dieser atemberaubende Weg führt euch von der Bergstation hinunter zur Calhau das Achadas, der Steinstrand den ihr auch auf dem Bild seht. Die Strecke erfordert einiges an Trittsicherheit, da ihr viele steile und ausgewaschene Stufen bewältigen müsst. Am Ende des Abstieges verengt sich der Weg beinahe zu einer Schlucht. Habt ihr das Meer erreicht, führt euch der Weg die Küste entlang zur Talstation der Seilbahn. Mit herrlicher Sicht aufs Meer gelangt ihr so zurück zu eurem Startpunkt.

Wandern Madeira Calhau das Achadas

  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Strecke: 2 km
  • Auf- und Abstieg: 464 hm Abstieg, Aufstieg mit der Seilbahn
  • Ausrüstung: hohe Wanderschuhe
  • Start- und Endpunkt: Achadas da Cruz, Bergstation

6. Vom Pico do Arieiro zum Pico Ruivo

Diese Route führt euch vom Gipfel des Pico do Areiros zum Pico Ruivo, dem höchsten Berg der Insel! Am einfachsten startet ihr in den frühen Morgenstunden vom Parkplatz des Pico Ariero und genießt den herrlichen Ausblick auf den Sonnenaufgang zwischen den Berggipfeln. Auch der Adlerfelsen und Ponta de São Lourenço liegen in eurem Blickfeld. Der Weg führt euch über Lavagestein vorbei an mehreren Aussichtspunkten. Nehmt in jedem Fall genug Proviant mit, da auf dem Weg nur eine Berghütte mit Getränken liegt. Der Rückweg führt euch den gleichen Weg den ihr gekommen seid zurück zum Startpunkt. Alternativ könnt ihr einen kurzen Abstieg bis zur Achada da Teixeira bestreiten und euch von da aus ein Taxi aus Santana rufen, dass euch zurück bringt.

Wandern Madeira Pico Riuvo

  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Dauer: 5 Stunden
  • Strecke: 12 km
  • Auf- und Abstieg: jeweils 722 hm
  • Ausrüstung: gute Wanderschuhe
  • Start- und Endpunkt: Parkplatz am Gipfel des Pico do Arieiro

7. Von Fontes über den Chão dos Terreiros

Diese Runde ist eine der wenigen Wanderwege auf Madeira, bei dem ihr nicht den gleichen Weg wieder zurücklaufen müsst. Der breite Weg führt euch von Fontes, wo ihr auf dem kleinen Dorfplatz vor der Bar Fontes, die als Ausgangspunkt der Runde gilt, parken könnt. Über Hügelkuppen mit sattem grünen Gras erreicht ihr den Gipfel des Chão dos Terreiros mit schönem Blick auf die höchsten Gipfel der Insel. Der Rückweg schlängelt sich über schmalere, geschlängelte Pfade.

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Dauer: 4,5 Stunden
  • Strecke: 13 km
  • Auf- und Abstieg: 543 / 559 hm
  • Ausrüstung: gute Wanderschuhe
  • Start- und Endpunkt: Parkplatz am Dorfplatz vor der Bar Fontes

8. Levada Ribeira de Janela

Nordwestlich von Funchal liegt der kleine Hafenort Porto Moniz. Oberhalb des Dorfes könnt ihr der Levada Ribeira de Janela folgen, der ihr insgesamt bis zu 25 km bis beinahe nach Rabacal folgen könntet. Wir empfehlen euch jedoch, nach etwa 6 km an einem Wasserhaus umzukehren, da der Weg danach sehr beschwerlich wird. Die Wanderung schließt einige Tunneldurchquerungen mit ein, für die ihr in jedem Fall eine Taschenlampe mitnehmen müsst, da es im Innern teilweise stockdunkel ist. Zwischen den Tunneln unterbricht ein Wasserfall den Weg, den ihr unter einem Blechdach durchquert.

Wandern Madeira Janela

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Dauer: 4 Stunden
  • Strecke: 12 km
  • Auf- und Abstieg: 40 / 40 hm
  • Ausrüstung: gute Wanderschuhe, Taschenlampe
  • Start- und Endpunkt: Parkplatz in Lamaceiras bei Porto Moniz

9. Levada-Runde über Camacha

Dieser Rundwanderweg führt euch zuerst entlang der Levada dos Tornos nach Camacha, die als Kulturhauptstadt der Insel gilt. Während eurer Rast könnt ihr einer der Schauwerkstätten einen Besuch abstatten, in denen die traditionelle Korbflechterei vorgeführt wird. Camacha gilt als Verbindungsstück des Weges mit der Levada do Faial, die euch von dem Ort aus zurück zu eurem Ausgangspunkt führt. Der relativ lange Weg kann auch erst in Camacha begonnen werden oder ihr nehmt zur Verkürzung ein Taxi oder den Bus zurück.

Wandern Madeira Faial

  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Dauer: 6 Stunden
  • Strecke: 18 km
  • Auf- und Abstieg: 650 / 650 hm
  • Ausrüstung: feste Wanderschuhe, Taschenlampe für den Tunnel
  • Start- und Endpunkt: Sportplatz von Palheiro Ferreiro

10. Levada Caldeirão Verde

Der grüne Kessel, wie der Name der Levada übersetzt heißt, gehört nicht ohne Grund zum UNESCO Weltnaturerbe. Entlang der in eine Steilwand geschlagenen Levada führt euch der Weg in den dschungelartig bewachsenen Kessel, in dessen Mitte ein Wasserfall in einen See stürzt. Das Wasser ist kalt und eignet sich wunderbar für eine herrliche Erfrischung. Der Weg macht der Blumeninsel Madeira alle Ehre und wird euch mit Hortensien und Blumenteppichen begeistern.

Wandern Madeira caldeirao verde

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Dauer: 4,5 Stunden
  • Strecke: 13 km
  • Auf- und Abstieg: jeweils 55 hm
  • Ausrüstung: feste Wanderschuhe, Taschenlampe für die Tunnels
  • Start- und Endpunkt: Parkplatz bei Quemadas

Wie ihr seht, könnt ihr beim Wandern Madeira auf vielfältige Weise entdecken. Ganz nach euren Vorstellungen findet ihr passend zu eurem Fitness-Level die passende Route.

Das könnte euch auch interessieren: